6. Juli 2021 / Aktuelle Nachrichten

Bald gibt es zwei neue Besonderheiten im Virtuellen Museum

Der Heimatverein berichtet von zwei Neuerungen

von TP

Quelle: Heimatverein der Erkelenzer Lande e.V.

Liebe Erkelenzer!

Gerne möchte wir sie über zwei Neuerungen im Virtuellen Museum informieren:

1. Das vom Land NRW geförderte Projekt "Verlorene Heimat spielerisch entdecken" steht kurz vor der Vollendung. In den nächsten Wochen wird die Seite online gestellt. Freuen Sie sich darauf! 

2. Wir werden bald alle Mitglieder und andere Interessenten mit einem Newsletter alle zwei Wochen über die neuen Beiträge im Virtuellen Museum informieren. Als Mitglied des Heimatvereins sind Sie bereits registriert! Alle anderen Interessenten können sich bereits jetzt auf der Webseite des Virtuellen Museums anmelden.

Und so sieht die Anmeldung aus:

Meistgelesene Artikel

Früh hohe Werte: Grippewelle in Deutschland hat begonnen
Aus aller Welt

Vor der Corona-Pandemie begannen Grippewellen meist nach dem Jahreswechsel. Mit Maskentragen etwa kam die Verbreitung von Influenza dann lange zum Erliegen. Das scheint sich wieder zu ändern.

weiterlesen...
Schnell, hell, selten: Leoniden-Sternschnuppen am Himmel
Aus aller Welt

Das diesjährige Maximum der Leoniden steht an. Die Sternschnuppen sind ein beliebtes Himmelsspektakel - wer sie sehen will, kann versuchen, sich exakt zu positionieren.

weiterlesen...
Corona-Fälle in China: Höchster Stand seit halbem Jahr
Aus aller Welt

Peking verfolgt weiter eine strenge Null-Covid-Strategie, die Zahl der Corona-Neufinktionen steigt dennoch deutlich an. Auch in Deutschland werden wieder mehr Fälle registriert.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wermelskirchener Babysitter nennt seine Taten «abscheulich»
Aus aller Welt

Der 45-jährige Mann, der über Jahre Kinder sexuell missbraucht haben soll, hat sich erstmals vor Gericht geäußert. Mehr als 120 Taten werden ihm vorgeworfen.

weiterlesen...
«Frieden mit Natur» - Start von Weltnaturgipfel in Kanada
Aus aller Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zivilgesellschaftliches Engagement ist Säule der Integrationsarbeit
Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Entwicklungen bei der Unterbringung geflüchteter Menschen in Erkelenz und

weiterlesen...
Vorübergehend:Parken in Erkelenz kostenfrei
Aktuelle Nachrichten

Ab dem 1. Dezember fallen keine Parkgebühren in der Innenstadt mehr an (befristet)

weiterlesen...