6. August 2021 / Aktuelle Nachrichten

Kräuterfest auf Hohenbusch

Der Förderverein Hohenbusch und die Stadt planen ein Familienfest

von TP

Quelle: Stadt Erkelenz

Der neu angelegte Kräutergarten hinter dem Herrenhaus auf Hohenbusch wurde im Juni coronabedingt im kleineren Rahmen eröffnet. Nun planen der Förderverein Hohenbusch und die Stadt Erkelenz am 21. August ein Familienfest rund um das Thema Kräuter.
 
Natürlich dreht sich an diesem Tag schwerpunktmäßig alles um Kräuter und Pflanzen, dabei wurde an alle großen und kleinen Gäste gedacht. Um 13 Uhr beginnt das bunte Programm auf dem Gelände hinter dem Herrenhaus: Ein Portrait- und Karikatur-Schnellzeichner bietet seine Künste an und der „Comedy Gärtner“ sorgt für kurzweilige Unterhaltung der Kinder, während die erwachsenen Besucher sich auf einen Poetry Slam freuen dürfen. Der Magister Spekulatius, Quacksalber und Wunderheiler, unterhält die Gäste. Hinter der Terrasse des Klostercafés steht den Besuchern das Outdoor-Schachspiel, ein großes "Mensch ärgere Dich nicht“-Spiel, eine Mitmach-Manege für Kinder und ein Minigolfspiel zur Verfügung.
 
Es versteht sich von selbst, dass auch die kulinarischen Angebote auf das Thema „Kräuter“ abgestimmt sind: Neben Kräuterlimonade und wird es unter anderem ein Klosterbräu und einen Kräuterburger geben.
 
Programm zum Nulltarif
Um 13.30 wird eine rund einstündige Fahrradtour durch die Wiesen und Felder rund um Hohenbusch angeboten, geführt von Peter Lenzen vom Heimatverein. Anschließend lädt Gemeindereferentin Ulla Rothkranz aus der Pfarre Christkönig in Erkelenz um 15 Uhr zu einem kurzen Gottesdienst mit anschließender Kräutersegnung. Kinder können vorher unter Anleitung von Freunden des Fördervereins kleine Sträuße auf dem Gelände pflücken. Aber natürlich können auch Kräuter zur Segnung von zuhause mitgebracht werden.
 
Bürgermeister Stephan Muckel freut sich, dass die Organisatoren vom Stadtmarketing der Stadt zusammen mit dem Förderverein Hohenbusch ein so familienfreundliches und umfangreiches Programm ausgearbeitet haben: „Die Eröffnung des Kräutergartens ist ein echter Meilenstein in der touristischen Entwicklung von Haus Hohenbusch – das muss gefeiert werden.“
 
Corona-Schutzmaßnahmen
Der Besuch des Kräuterfestes unterliegt den Bestimmungen der an dem Tag geltenden Regelungen der Coronaschutzverordnung. 
 
Informationen und Erlebnisse für alle
Da Haus Hohenbusch mehr und mehr auch für Menschen mit Behinderungen ein attraktives, touristisches Angebot bereithalten möchte, wurde bereits im letzten Jahr die Bronzeplastik vor dem Herrenhaus und jetzt auch der neue Heilkräutergarten zusätzlich mit Brailleschrift versehen. Umso mehr freut es die Organisatoren, dass auch der Blindenverein des Kreises Heinsberg e.V. und die Lebenshilfe Heinsberg mit einem Infostand vertreten sein werden.
 
Ein Bücherstand mit Themenbüchern zu historischen Gärten, Kräutern und Bildbänden über Klöster sowie eine regional ansässige Töpferin und kleinere Stände mit Kräutern und Pflanzen runden das Programm ab. Die Künstlerinnen und Künstler des Fördervereins Hohenbusch e. V. präsentieren im Herrenhaus und im Klosterpark ihre diesjährige Kunstausstellung. Darüber hinaus bietet der Förderverein Führungen durch die Dauerausstellung im Herrenhaus, durch den Kräutergarten und durch den Klosterpark mit seinem historischen Baumbestand an. Zusätzlich wird der auf Hohenbusch tätige Imker interessierten Gästen sein Handwerk erläutern. Die musikalische Begleitung liegt unter anderem in den Händen des Blechbläserquartetts "Eine Handvoll Blech" unter der Leitung von Valerie Schippers und dem Handpan-Spieler Oliver Wessel.
 
Kräuter haben lange Tradition in Hohenbusch
Die Kräuterweihe gehört zu den volkstümlichen Bräuchen in der katholischen Kirche. Dieser Brauch ist schon seit dem 9. Jahrhundert überliefert und wird traditionell am Fest "Aufnahme Mariens in den Himmel" am 15. August gefeiert. Es ist schriftlich überliefert, dass zur Zeit der Kreuzherren auf Hohenbusch (zwischen 1302 und 1802) die Menschen der näheren Umgebung zur Kräutersegnung nach Hohenbusch kamen.
 
Broschüren
Die Broschüre „Haus Hohenbusch – Natur im Klosterpark erleben“ und das Infoblatt zum Kräutergarten, in dem alle 36 Heilpflanzen vorgestellt werden, sind kostenlos erhältlich im Rathaus, auf Haus Hohenbusch und bei der Touristinfo Heinsberger Land in Heinsberg.
Oder hier zum Download: www.erkelenz.de/tourismus-kultur-sport-freizeit/haus-hohenbusch
 
Weitere Infos:
Förderverein Hohenbusch e.V.
Frank Körfer
Telefon: 0172-2072073
Email: info-hohenbusch@gmx.de

Meistgelesene Artikel

Früh hohe Werte: Grippewelle in Deutschland hat begonnen
Aus aller Welt

Vor der Corona-Pandemie begannen Grippewellen meist nach dem Jahreswechsel. Mit Maskentragen etwa kam die Verbreitung von Influenza dann lange zum Erliegen. Das scheint sich wieder zu ändern.

weiterlesen...
Schnell, hell, selten: Leoniden-Sternschnuppen am Himmel
Aus aller Welt

Das diesjährige Maximum der Leoniden steht an. Die Sternschnuppen sind ein beliebtes Himmelsspektakel - wer sie sehen will, kann versuchen, sich exakt zu positionieren.

weiterlesen...
Corona-Fälle in China: Höchster Stand seit halbem Jahr
Aus aller Welt

Peking verfolgt weiter eine strenge Null-Covid-Strategie, die Zahl der Corona-Neufinktionen steigt dennoch deutlich an. Auch in Deutschland werden wieder mehr Fälle registriert.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wermelskirchener Babysitter nennt seine Taten «abscheulich»
Aus aller Welt

Der 45-jährige Mann, der über Jahre Kinder sexuell missbraucht haben soll, hat sich erstmals vor Gericht geäußert. Mehr als 120 Taten werden ihm vorgeworfen.

weiterlesen...
«Frieden mit Natur» - Start von Weltnaturgipfel in Kanada
Aus aller Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Zivilgesellschaftliches Engagement ist Säule der Integrationsarbeit
Aktuelle Nachrichten

Aktuelle Entwicklungen bei der Unterbringung geflüchteter Menschen in Erkelenz und

weiterlesen...
Vorübergehend:Parken in Erkelenz kostenfrei
Aktuelle Nachrichten

Ab dem 1. Dezember fallen keine Parkgebühren in der Innenstadt mehr an (befristet)

weiterlesen...