17. Dezember 2023 / Aus aller Welt

103 Jahre alter Weihnachtsbaum für 2600 Pfund versteigert

Sechs winzige Kerzenhalter, ein paar Zweige und Beeren: Der laut Auktionshaus «bescheidenste Weihnachtsbaum der Welt» wird für eine Rekordsumme versteigert.

Ein Zweig am Weihnachtsbaum von 1920, der für 2600 Pfund (3025 Euro) versteigert wurde.
von dpa

Ein 103 Jahre alter künstlicher Weihnachtsbaum ist in England für das Vielfache seines Schätzpreises versteigert worden. Der 78 Zentimeter kleine Baum von 1920 war auf 60 bis 80 Pfund taxiert worden. Der Hammer fiel aber schließlich bei 2600 Pfund (3025 Euro), wie das Auktionshaus Hansons Auctioneers mitteilte. Inklusive Gebühren musste die Käuferin oder der Käufer sogar 3411 Pfund hinlegen.

Das Auktionshaus sprach vom «bescheidensten Weihnachtsbaum der Welt» mit 25 Zweigen, 12 Beeren und 6 Mini-Kerzenhaltern. Der festliche Zauber habe zu einem atemberaubenden Auktionsergebnis geführt.

Die im Januar 2014 im Alter von 101 Jahren verstorbene Dorothy Grant habe den Weihnachtsbaum 1920 im Alter von acht Jahren bekommen, teilte Hansons Auctioneers weiter mit. Sie behielt ihn ihr ganzes Leben lang. Nach ihrem Tod übernahm ihre Tochter Shirley Hall (84) das Bäumchen.


Bildnachweis: © Mark Laban/HANSONS AUCTIONEERS & VALUERS LTD/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Karnevalsumzüge 2024
Erlebe Dein Erkelenz

Alle wichtigen Infos zu den Karnevalsumzügen 2024 im Erkelenzer Stadtgebiet

weiterlesen...
Kundgebung Bündnis gegen Rechts am 03.02.
Aktionen

Am kommenden Samstag findet am Konrad-Adenauer-Platz eine Kundgebung gegen Rechts statt

weiterlesen...
Herzlich Willkommen bei unserem Partner: Das Kassenhaus
Lokale Unternehmen

Ihr lokaler Ansprechpartner für Kassensysteme und EC-Geräte für Ihr Unternehmen - jederzeit für Sie vor Ort!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Martin Scorsese: «Film stirbt nicht, er verändert sich»
Aus aller Welt

Martin Scorsese bekommt den Goldener Ehrenbär für sein Lebenswerk. Auf der Berlinale hält er ein Plädoyer für die Zukunft des Films.

weiterlesen...
Waffenmeisterin nach «Rust»-Todesschuss vor Gericht
Aus aller Welt

Nach dem Tod einer Kamerafrau beim Dreh des Westerns «Rust» steht der erste Strafprozess an. Eine Waffenmeisterin ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Auch ein Hollywoodstar kommt vor Gericht.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Martin Scorsese: «Film stirbt nicht, er verändert sich»
Aus aller Welt

Martin Scorsese bekommt den Goldener Ehrenbär für sein Lebenswerk. Auf der Berlinale hält er ein Plädoyer für die Zukunft des Films.

weiterlesen...
Waffenmeisterin nach «Rust»-Todesschuss vor Gericht
Aus aller Welt

Nach dem Tod einer Kamerafrau beim Dreh des Westerns «Rust» steht der erste Strafprozess an. Eine Waffenmeisterin ist wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Auch ein Hollywoodstar kommt vor Gericht.

weiterlesen...