1. November 2022 / Aus aller Welt

400 Jahre alter Smaragd wird für guten Zweck versteigert

Alte Schmuckstücke werden oft über Generationen weitergegeben. Doch einen über 400 Jahre alten Ring, gibt es wahrscheinlich in den wenigsten Familien. Nun soll er für einen guten Zweck versteigert werden.

Dieser Smaragd hat schon eine lange Reise hinter sich. Beim Auktionshaus Sotheby's soll er nun einen neuen Besitzer finden.
von dpa

Ein aus einem Schiffswrack geborgener Smaragd soll in New York versteigert werden. Der Edelstein sei vor rund 40 Jahren vor der Küste Floridas in dem 1622 untergegangenen Schiff «Nuestra Señora de Atocha» entdeckt worden, teilt das Auktionshaus Sotheby's heute mit.

Inzwischen gehöre er - geschliffen und an einem Ring - der Autorin Mitzi Perdue, die ihn einst von ihrem 2005 gestorbenen Ehemann Frank Perdue zur Verlobung geschenkt bekam. Die Erlöse der für den 7. Dezember geplanten Auktion sollen der humanitären Hilfe für die Ukraine gespendet werden. Erwartet werden rund 70.000 Dollar für den Edelstein.


Bildnachweis: © -/Courtesy of Sotheby's/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Früh hohe Werte: Grippewelle in Deutschland hat begonnen
Aus aller Welt

Vor der Corona-Pandemie begannen Grippewellen meist nach dem Jahreswechsel. Mit Maskentragen etwa kam die Verbreitung von Influenza dann lange zum Erliegen. Das scheint sich wieder zu ändern.

weiterlesen...
Schnell, hell, selten: Leoniden-Sternschnuppen am Himmel
Aus aller Welt

Das diesjährige Maximum der Leoniden steht an. Die Sternschnuppen sind ein beliebtes Himmelsspektakel - wer sie sehen will, kann versuchen, sich exakt zu positionieren.

weiterlesen...
Corona-Fälle in China: Höchster Stand seit halbem Jahr
Aus aller Welt

Peking verfolgt weiter eine strenge Null-Covid-Strategie, die Zahl der Corona-Neufinktionen steigt dennoch deutlich an. Auch in Deutschland werden wieder mehr Fälle registriert.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Eindringliche Appelle beim Weltnaturgipfel in Kanada
Aus aller Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...
Bisher unbekannte Haiart vor Australien entdeckt
Aus aller Welt

So einen Hornhai haben die Forscher noch nicht gesehen: Für gewöhnlich hält sich die Art in flachen Gewässern auf. Doch dieses unbekannte gestreifte Exemplar lebt in den Tiefen des Ozeans.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Eindringliche Appelle beim Weltnaturgipfel in Kanada
Aus aller Welt

30 Prozent der Land- und Meeresflächen sollen bis 2030 unter Schutz gestellt werden. Das Ziel ist ambitioniert - UN-Chef Guterres warnt, die Menschheit werde zur «Massenvernichtungswaffe».

weiterlesen...
Bisher unbekannte Haiart vor Australien entdeckt
Aus aller Welt

So einen Hornhai haben die Forscher noch nicht gesehen: Für gewöhnlich hält sich die Art in flachen Gewässern auf. Doch dieses unbekannte gestreifte Exemplar lebt in den Tiefen des Ozeans.

weiterlesen...