2. März 2023 / Aus aller Welt

Banküberfall mit zwei Verletzten - drei Täter auf Flucht

In Sachsen-Anhalt stürmen am Abend drei maskierte Männer in eine Bankfiliale - einer versprüht Reizgas, während die anderen nach Beute suchen. Die Fahndung läuft auf Hochtouren.

Ein Feuerwehrmann steht vor der Bankfiliale in Sandersdorf-Brehna.
von dpa

Bei einem Überfall auf eine Bank in Sandersdorf-Brehna (Anhalt-Bitterfeld) in Sachsen-Anhalt sind zwei Mitarbeiter verletzt worden. Drei maskierte Männer stürmten am Donnerstagabend gegen 17.25 Uhr in die Filiale, wie die Polizei mitteilte.

Ein 52-jähriger Mitarbeiter und eine 52-jährige Mitarbeiterin befanden sich demnach zum Tatzeitpunkt im Haus. Sie wurden nach der Tat verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Einer der Täter setzte Reizgas gegen das Bankpersonal ein. Währenddessen suchten die anderen Täter nach Beute, wie es hieß. Ob und wie viel Geld sie erbeuteten, war zunächst unklar. Die Männer flüchteten mit einem Auto in unbekannte Richtung. Die Fahndung laufe auf Hochtouren.


Bildnachweis: © Tom Musche/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes
Aktuelle Nachrichten

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes

weiterlesen...
Etliche Großstädte ohne Public Viewing zur EM
Aus aller Welt

In Fußball-Deutschland steht Public Viewing für kultiges Rudelkucken auf prall gefüllten Innenstadt-Plätzen. Doch diesmal winken etliche Großstädte beim Thema EM-Massenevent ab.

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 21
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 20.05. bis 26.05.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Feuerwurm breitet sich an Italiens Küsten aus
Aus aller Welt

An Italiens Küsten breiten sich Feuerwürmer aus. Der Kontakt mit ihren giftigen Stacheln kann schmerzhaft sein. Experten rufen zu Vorsicht auf.

weiterlesen...
Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Aus aller Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Feuerwurm breitet sich an Italiens Küsten aus
Aus aller Welt

An Italiens Küsten breiten sich Feuerwürmer aus. Der Kontakt mit ihren giftigen Stacheln kann schmerzhaft sein. Experten rufen zu Vorsicht auf.

weiterlesen...
Mann nach Tod von 21-Jähriger in Niebüll gefasst
Aus aller Welt

Eine junge Frau wird tot in einem Waldgebiet bei Niebüll gefunden. Nun haben Ermittler einen Tatverdächtigen gefasst. Der 35-Jährige stammt aus demselben Ort wie sein Opfer.

weiterlesen...