21. September 2023 / Aus aller Welt

Blindgänger in Düsseldorf entschärft

Es kam zu Verzögerung bei der Flugabfertigung, auch Straßen wurden gesperrt - die Entschärfung einer Bombe in der Nähe des Düsseldorfer Flughafens war erfolgreich.

Am Nachmittag kann es am Düsseldorfer Flughafen aufgrund einer Bombenentschärfung zu Verzögerungen kommen.
von dpa

Der auf dem Gelände des Düsseldorfer Flughafens entdeckte Bomben-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg ist entschärft worden. Das teilte die Stadt Düsseldorf mit. Die amerikanische Zehn-Zentner-Bombe war bei Bauarbeiten gefunden worden.

Der Flugbetrieb musste während der Entschärfung kurzzeitig unterbrochen werden. Da eine verkehrsarme Zeit genutzt wurde, blieben die Auswirkungen gering: 15 Starts und Landungen seien von geringfügigen Verspätungen betroffen, ein Flug wurde zum Flughafen Köln/Bonn umgeleitet, teilte der Airport mit. Zu Flugausfällen kam es nicht.

Unmittelbar nach der Entschärfung wurden die Straßensperrungen aufgehoben. Die angrenzende Wohnbebauung war weit genug weg und nicht betroffen. Insgesamt seien rund 100 Kräfte von Feuerwehr, Polizei, Stadtwerke, Rheinbahn und Stadt im Einsatz gewesen.


Bildnachweis: © Friso Gentsch/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes
Aktuelle Nachrichten

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 22
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 27.05. bis 02.06.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 23
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 03.06. bis 09.06.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hilfe für angefeindete Forschende
Aus aller Welt

Immer wieder werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beleidigt und bedroht. Seit einem Jahr gibt es ein spezielles Hilfsangebot. Zeit für eine erste Bilanz.

weiterlesen...
Bundesweit Geldautomaten gesprengt - Prozess beginnt erneut
Aus aller Welt

16 Männer sollen in ganz Deutschland Geldautomaten gesprengt und Beute in Millionenhöhe gemacht haben. Ein erster Anlauf vor Gericht ist gescheitert. Nun beginnt das aufwendige Verfahren erneut.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hilfe für angefeindete Forschende
Aus aller Welt

Immer wieder werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beleidigt und bedroht. Seit einem Jahr gibt es ein spezielles Hilfsangebot. Zeit für eine erste Bilanz.

weiterlesen...
Bundesweit Geldautomaten gesprengt - Prozess beginnt erneut
Aus aller Welt

16 Männer sollen in ganz Deutschland Geldautomaten gesprengt und Beute in Millionenhöhe gemacht haben. Ein erster Anlauf vor Gericht ist gescheitert. Nun beginnt das aufwendige Verfahren erneut.

weiterlesen...