8. März 2023 / Aus aller Welt

Buschfeuer in Australien außer Kontrolle

Rund 12.000 Hektar sind den Flammen im australischen Bundesstaat New South Wales bereits zum Opfer gefallen. Die Feuerwehr glaubt nicht, das Feuer stoppen zu können - es gehe darum, Häuser zu retten.

Ausgelöst wurde das Buschfeuer nordwestlich von Sydney wohl durch einen Blitzschlag.
von dpa

Im australischen Bundesstaat New South Wales ist ein Buschfeuer außer Kontrolle geraten. Der Brand rund um die Ortschaft Tambaroora nordwestlich von Sydney habe bereits mehrere Häuser und Grundstücke beschädigt, berichtete der australische Sender ABC unter Berufung auf die Feuerwehr.

Die Flammen hätten sich seit der Nacht zum Mittwoch rasant ausgebreitet und wüteten mittlerweile auf einer Fläche von mehr als 12.000 Hektar. Rund 20 Wohnhäuser seien bedroht. Glühende Asche fliege weit vor der Feuerfront durch die Luft und könnte Gebäude treffen, hieß es.

«Wir werden das Feuer nicht stoppen, aber es geht darum, diesen Gebäuden eine möglichst große Überlebenschance zu geben», sagte Feuerwehrsprecher Rob Rodgers. Die Einsatzkräfte waren unter anderem mit drei Löschflugzeugen und mehreren Hubschraubern im Einsatz. Für Anwohner wurden Evakuierungszentren eingerichtet. Den Behörden zufolge wurde der Brand wahrscheinlich durch einen Blitzschlag am Sonntag ausgelöst.


Bildnachweis: © NSW FIRE AND RESCUE/AAP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes
Aktuelle Nachrichten

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 22
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 27.05. bis 02.06.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 23
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 03.06. bis 09.06.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Hilfe für angefeindete Forschende
Aus aller Welt

Immer wieder werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beleidigt und bedroht. Seit einem Jahr gibt es ein spezielles Hilfsangebot. Zeit für eine erste Bilanz.

weiterlesen...
Bundesweit Geldautomaten gesprengt - Prozess beginnt erneut
Aus aller Welt

16 Männer sollen in ganz Deutschland Geldautomaten gesprengt und Beute in Millionenhöhe gemacht haben. Ein erster Anlauf vor Gericht ist gescheitert. Nun beginnt das aufwendige Verfahren erneut.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Hilfe für angefeindete Forschende
Aus aller Welt

Immer wieder werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beleidigt und bedroht. Seit einem Jahr gibt es ein spezielles Hilfsangebot. Zeit für eine erste Bilanz.

weiterlesen...
Bundesweit Geldautomaten gesprengt - Prozess beginnt erneut
Aus aller Welt

16 Männer sollen in ganz Deutschland Geldautomaten gesprengt und Beute in Millionenhöhe gemacht haben. Ein erster Anlauf vor Gericht ist gescheitert. Nun beginnt das aufwendige Verfahren erneut.

weiterlesen...