18. November 2023 / Aus aller Welt

Flugschüler stirbt bei Absturz eines Leichtflugzeuges

Am Freitagabend stürzt ein Kleinflugzeug in einem Waldstück in Hünxe in Nordrhein-Westfalen ab. Ein Mensch kommt ums Leben, die Unfallursache ist noch unbekannt.

Das Wrack des Kleinflugzeugs liegt in einem Waldstück in der Nähe von Hünxe in NRW.
von dpa

Ein 58 Jahre alter Flugschüler ist beim Absturz eines Leichtflugzeuges in der nordrhein-westfälischen Gemeinde Hünxe ums Leben gekommen. Nach dem Absturz in einem Waldstück in unmittelbarer Nähe des Flugplatzes «Schwarze Heide» am Freitagabend gegen 18.05 Uhr ist der 73 Jahre alte Fluglehrer aus Erkrath bei Düsseldorf mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden, wie die zuständige Staatsanwaltschaft Duisburg und die Polizei mitteilten.

Das Leichtflugzeug sei den Angaben zufolge völlig zerstört worden. Die Feuerwehr Bottrop und die Stadt Dinslaken seien laut Angaben mit einer Vielzahl von Rettungskräften im Einsatz gewesen. Die Arbeit der Retter in dem unwegsamen Gelände sei kompliziert gewesen, hieß es. Die Ermittlungen zur Unfallursache übernahmen die Kriminalpolizei unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Duisburg und die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung.


Bildnachweis: © Feuerwehr Bottrop/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wieder Stau in der Todeszone des Mount Everest
Aus aller Welt

Staus gibt es auf dem höchsten Berg der Welt immer wieder. Ein Grund dafür: Eine hohe Zahl von Bergsteigern, von denen viele nicht genug Erfahrung haben.

weiterlesen...
Mallorcas Polizei vertreibt Fußballfans mit Platzpatronen
Aus aller Welt

Randale deutscher Urlauber gehört am Ballermann zum Alltag. Diesmal setzte die mallorquinische Polizei Platzpatronen ein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wieder Stau in der Todeszone des Mount Everest
Aus aller Welt

Staus gibt es auf dem höchsten Berg der Welt immer wieder. Ein Grund dafür: Eine hohe Zahl von Bergsteigern, von denen viele nicht genug Erfahrung haben.

weiterlesen...
Mallorcas Polizei vertreibt Fußballfans mit Platzpatronen
Aus aller Welt

Randale deutscher Urlauber gehört am Ballermann zum Alltag. Diesmal setzte die mallorquinische Polizei Platzpatronen ein.

weiterlesen...