3. Mai 2024 / Aus aller Welt

Forscherin: Lachen könnte sinnvoller Therapieansatz sein

Lachen ist gesund. Diesen Spruch hat eine Forscherin aus Jena schon vor zwei Jahren wissenschaftlich unterfüttert. In der Therapie werde dies aber zu wenig genutzt, bemängelt sie.

Könnte Lachen ein Therapieansatz werden?
von dpa

Lachen sollte aus Sicht einer Forscherin stärker therapeutisch genutzt werden. «Ich glaube, da ist das Potenzial nicht ausgeschöpft. Auch wenn wir eher nicht dazu kommen, Lachen verschrieben zu bekommen», sagte die Psychologin Jenny Rosendahl vom Uniklinikum Jena der Deutschen Presse-Agentur anlässlich des Weltlachtags am Sonntag.

Gerade zur Stressprävention oder bei einsamen Menschen könnten gezielte Angebote hilfreich sein, sagte Rosendahl. Mit der Klinikclown-Bewegung sei das Thema immerhin schon in den Krankenhäusern angekommen.

Denn Lachen wirke sich nicht nur positiv auf die Stimmung aus, betonte sie. Auch das Herz-Kreislauf-System und das Immunsystem profitierten davon. In Studien sei nicht nur gemessen worden, dass sich das Lachen über einen Witz oder aus einem anderen Anlass positiv auswirke. Auch künstliches Lachen - etwa bei Lachyoga - habe messbare Effekte. Der Weltlachtag kommt aus der Lachyoga-Bewegung und wird immer am ersten Sonntag im Mai begangen.

Ist Lachen wirklich gesund? Ja.

Mit einem kurzen Auflachen sei es aber nicht getan, sagte Rosendahl: «Man braucht eine Lachdosis, um gesundheitsfördernde Effekte zu erreichen.» Im Jahr 2022 hatte sie gemeinsam mit ihrer Studentin Katharina Stiwi eine Übersichtsstudie im Fachjournal «Complementary Therapies in Clinical Practice» veröffentlicht, die der Frage nachging, ob Lachen wirklich gesund ist. Die kurze Antwort: ja. Insgesamt hatten die Forscherinnen dafür 45 Studien aus den vergangenen 30 Jahren ausgewertet.

Damit waren sie nicht die Ersten: Im Jahr 2019 etwa hatten niederländische Forscher mehrere Studien zur Wirkung von Lachtherapie analysiert. Ihr Schlussfolgerung: Künstliches Lachen habe vermutlich sogar mehr positive Auswirkungen als das humoristische Lachen. Und Lachtherapie könne ein vielversprechender Ansatz sein. Es gebe aber noch wenig gute Forschung dazu, schränkten sie ein.


Bildnachweis: © Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Portmonee nach vorgetäuschter Autopanne gestohlen / Zeugensuche
Polizeimeldungen

Erkelenz (ots) - Eine ältere Frau fuhr am späten Donnerstagvormittag (25. April) mit ihr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Saarland und Rheinland-Pfalz kämpfen gegen Hochwasser
Aus aller Welt

Dauerregen und Hochwasser haben den Südwesten schwer getroffen. Trotz der Wassermassen gab es kaum Verletzte. Bundeskanzler Scholz und Innenministerin Faeser versprachen Unterstützung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Saarland und Rheinland-Pfalz kämpfen gegen Hochwasser
Aus aller Welt

Dauerregen und Hochwasser haben den Südwesten schwer getroffen. Trotz der Wassermassen gab es kaum Verletzte. Bundeskanzler Scholz und Innenministerin Faeser versprachen Unterstützung.

weiterlesen...