7. Juli 2023 / Aus aller Welt

Explosion in Paris fordert zweites Todesopfer

Sie lief gerade an dem Gebäude vorbei, als es zur Explosion kam. Jetzt ist die Frau ihren schweren Verletzungen erliegen.

Feuerwehrleute im Einsatz.
von dpa

Die verheerende Explosion eines Gebäudes im Zentrum von Paris hat ein zweites Todesopfer gefordert. Die Angestellte einer nahe gelegenen Versicherung, die zum Moment der Explosion vor dem Gebäude vorbeilief, sei ihren schweren Verletzungen erlegen, berichtete die Zeitung «Le Parisien». Bürgermeisterin Anne Hidalgo sprach den Angehörigen ihr Beileid aus.

Sechs Tage nach der Explosion war in den Trümmern bereits eine Leiche entdeckt worden, bei der es sich vermutlich um eine vermisste Frau handelt, die in dem Gebäude gearbeitet hatte.

Vier Menschen hatten bei der Explosion vor gut zwei Wochen schwere Verletzungen erlitten. 54 weitere Menschen wurden leicht verletzt oder erlitten einen Schock. Die Ermittlungen zur Ursache dauern an. Zeugen vor Ort hatten von einem starken Gasgeruch berichtet. Die Explosion hatte das mehrgeschossige Gebäude im fünften Pariser Arrondissement teils zum Einsturz gebracht und einen großen Brand ausgelöst, der auf Nachbargebäude übergriff.


Bildnachweis: © Christophe Ena/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Neuer UN-Vertrag soll besser vor Biopiraterie schützen
Aus aller Welt

Süßmittel aus Südamerika, ein Bleich-Enzym aus Afrika: Dort sind die Kräfte der Natur seit Jahrtausenden bekannt, kommerziell ausgenutzt werden sie aber von fremden Firmen. Das soll schwerer gemacht werden.

weiterlesen...
Viel Regen und kräftige Gewitter auch am Wochenende
Aus aller Welt

Teils heftige Unwetter sind in den vergangenen Tagen über Deutschland hinweggezogen. Bis in die neue Woche hinein besteht laut Deutschem Wetterdienst (DWD) die Gefahr von Starkregen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neuer UN-Vertrag soll besser vor Biopiraterie schützen
Aus aller Welt

Süßmittel aus Südamerika, ein Bleich-Enzym aus Afrika: Dort sind die Kräfte der Natur seit Jahrtausenden bekannt, kommerziell ausgenutzt werden sie aber von fremden Firmen. Das soll schwerer gemacht werden.

weiterlesen...
Viel Regen und kräftige Gewitter auch am Wochenende
Aus aller Welt

Teils heftige Unwetter sind in den vergangenen Tagen über Deutschland hinweggezogen. Bis in die neue Woche hinein besteht laut Deutschem Wetterdienst (DWD) die Gefahr von Starkregen.

weiterlesen...