19. November 2022 / Aus aller Welt

Getötete Prostituierte - Verdächtiger festgenommen

Im Fall der drei in Rom getöteten Prostituierten wurde ein 51 Jahre alter Italiener festgenommen. Er soll Medienberichten zufolge vorbestraft sein.

Einsatzkräfte der Polizei tragen einen Leichnam aus dem Haus in Rom.
von dpa

Im Fall der drei getöteten Prostituierten in Italiens Hauptstadt Rom haben die Behörden einen Verdächtigen festgenommen. Das bestätigte die Polizei am Samstag auf Nachfrage. Weitere Details nannte die Sprecherin nicht.

Die drei Frauen wurden am Donnerstag im zentral gelegenen Stadtteil Prati in zwei nicht weit voneinander entfernten Wohnungen gefunden. An einem der Orte wurden zwei tote Chinesinnen gefunden, etwa 800 Meter davon entfernt eine Kolumbianerin. Schon kurz nach dem Fund kam die Theorie eines einzigen Täters auf.

Der Nachrichtenagentur Ansa zufolge handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen 51 Jahre alten Italiener. Der Mann sei in den frühen Morgenstunden am westlichen Stadtrand Roms festgenommen worden. Nach Informationen mehrerer Medien ist er wegen Drogendelikten vorbestraft und war früher der Chauffeur eines Bosses der italienischen Mafia Camorra. Ein Zeuge habe die Ermittler auf die Spur gebracht.

Der Polizei sei bewusst, wie schockiert die Bürger über den Fall seien, hieß es in einer Mitteilung am Samstag. «Ich kann ihnen versichern, dass die Situation unter strenger Kontrolle ist.»


Picture credit: © Lapresse/LaPresse via ZUMA Press/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Alle Erkelenzer St. Martinszüge 2022
Aktuelle Nachrichten

Eine Übersicht Stand: 27.10.2022

weiterlesen...
Früh hohe Werte: Grippewelle in Deutschland hat begonnen
Aus aller Welt

Vor der Corona-Pandemie begannen Grippewellen meist nach dem Jahreswechsel. Mit Maskentragen etwa kam die Verbreitung von Influenza dann lange zum Erliegen. Das scheint sich wieder zu ändern.

weiterlesen...
Schnell, hell, selten: Leoniden-Sternschnuppen am Himmel
Aus aller Welt

Das diesjährige Maximum der Leoniden steht an. Die Sternschnuppen sind ein beliebtes Himmelsspektakel - wer sie sehen will, kann versuchen, sich exakt zu positionieren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Leckere Nikolaus-Geschenke für Tigerkinder
Aus aller Welt

Weihnachtliche Überraschung für die beiden Tigermädchen im Tierpark Hagenbeck: Sie durften am Montag vorzeitig ihr erstes Nikolausfest feiern. Und das war mit spannenden Überraschungen verbunden.

weiterlesen...
Pandemie-Effekt fällt weg: Zahl der Verkehrstoten steigt
Aus aller Welt

In den vergangenen Pandemie-Jahren sind weniger Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Das ändert sich gerade wieder. Aber trotz der höheren Zahl von Toten gibt es auch Positives zu vermelden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Leckere Nikolaus-Geschenke für Tigerkinder
Aus aller Welt

Weihnachtliche Überraschung für die beiden Tigermädchen im Tierpark Hagenbeck: Sie durften am Montag vorzeitig ihr erstes Nikolausfest feiern. Und das war mit spannenden Überraschungen verbunden.

weiterlesen...
Pandemie-Effekt fällt weg: Zahl der Verkehrstoten steigt
Aus aller Welt

In den vergangenen Pandemie-Jahren sind weniger Menschen im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Das ändert sich gerade wieder. Aber trotz der höheren Zahl von Toten gibt es auch Positives zu vermelden.

weiterlesen...