11. Dezember 2022 / Aus aller Welt

Mann erschießt drei Frauen bei Anwohner-Versammlung

Nach einem Streit bei einer Versammlung in einer Bar in Rom eröffnet ein Mann das Feuer. Es gibt Verletzte und drei Tote.

Italienische Carabinieri patrouillieren in Rom vor einer Bar, in der mehrere Menschen starben.
von dpa

Ein Mann hat in einer Bar in Rom drei Frauen erschossen und vier Menschen verletzt - einige von ihnen schwer. Der 57-Jährige eröffnete am Sonntagmorgen bei der Versammlung von Bewohnern eines Wohnhauses das Feuer, nachdem es zu einem Streit gekommen war. Er wurde von Anwesenden überwältigt und den Carabinieri übergeben.

Wie Augenzeugen in italienischen Medien erzählten, habe der Mann - selbst ein Hausbewohner - früher bereits Drohungen ausgesprochen. Am Sonntagmorgen sei es ihm dann gelungen, eine Pistole von einem Schießplatz zu entwenden, die er für die Tat benutzte. Bürgermeister Roberto Gualtieri schrieb bei Twitter von einem «sehr schweren Vorfall der Gewalt» und sprach den Angehörigen sein Mitgefühl aus.


Picture credit: © Gregorio Borgia/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tod von Doppelgängerin könnte Mord gewesen sein
Aus aller Welt

Eine Frau wird im Sommer tot in einem Auto entdeckt. Schnell glauben die Ermittler zu wissen, wer das Opfer ist. Doch der Fall ist komplizierter als zunächst vermutet.

weiterlesen...
Electrisize 2023 weitere Acts bekannt gegeben
Musik und Kultur

Zwei australische Rückkehrer, zwei niederländische Publikumslieblinge und ein Erkelenz...

weiterlesen...
Verkaufsautomat aufgebrochen
Polizeimeldungen

Erkelenz-Granterath (ots) - Ein auf der Heerstraße befindlicher Verkaufsautomat war das

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizei: Schaden bei Großbrand über 200 Millionen Euro
Aus aller Welt

Das Firmengebäude eines Automobilzulieferers unweit von Ulm steht lichterloh in Flammen, es gibt mehrere Explosionen, Anwohner werden evakuiert. Am Tag danach ist klar: Der Schaden ist immens.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizei: Schaden bei Großbrand über 200 Millionen Euro
Aus aller Welt

Das Firmengebäude eines Automobilzulieferers unweit von Ulm steht lichterloh in Flammen, es gibt mehrere Explosionen, Anwohner werden evakuiert. Am Tag danach ist klar: Der Schaden ist immens.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...