11. Dezember 2022 / Aus aller Welt

Mann erschießt drei Frauen bei Anwohner-Versammlung

Nach einem Streit bei einer Versammlung in einer Bar in Rom eröffnet ein Mann das Feuer. Es gibt Verletzte und drei Tote.

Italienische Carabinieri patrouillieren in Rom vor einer Bar, in der mehrere Menschen starben.
von dpa

Ein Mann hat in einer Bar in Rom drei Frauen erschossen und vier Menschen verletzt - einige von ihnen schwer. Der 57-Jährige eröffnete am Sonntagmorgen bei der Versammlung von Bewohnern eines Wohnhauses das Feuer, nachdem es zu einem Streit gekommen war. Er wurde von Anwesenden überwältigt und den Carabinieri übergeben.

Wie Augenzeugen in italienischen Medien erzählten, habe der Mann - selbst ein Hausbewohner - früher bereits Drohungen ausgesprochen. Am Sonntagmorgen sei es ihm dann gelungen, eine Pistole von einem Schießplatz zu entwenden, die er für die Tat benutzte. Bürgermeister Roberto Gualtieri schrieb bei Twitter von einem «sehr schweren Vorfall der Gewalt» und sprach den Angehörigen sein Mitgefühl aus.


Picture credit: © Gregorio Borgia/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Gil Ofarim bekommt längere Frist für Geldauflage
Aus aller Welt

Gil Ofarim hatte sich einen antisemitischen Vorfall nur ausgedacht. Der Prozess gegen ihn wurde nach einer Entschuldigung des Musikers eingestellt. Die Geldauflage kann er bislang aber nicht zahlen.

weiterlesen...
Nach Notlandung: Passagiere nach Singapur geflogen
Aus aller Welt

Der Schock nach den Turbulenzen bei einem Flug von London nach Singapur sitzt bei vielen Betroffenen tief. Am Flughafen gab es emotionale Szenen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Gil Ofarim bekommt längere Frist für Geldauflage
Aus aller Welt

Gil Ofarim hatte sich einen antisemitischen Vorfall nur ausgedacht. Der Prozess gegen ihn wurde nach einer Entschuldigung des Musikers eingestellt. Die Geldauflage kann er bislang aber nicht zahlen.

weiterlesen...
Nach Notlandung: Passagiere nach Singapur geflogen
Aus aller Welt

Der Schock nach den Turbulenzen bei einem Flug von London nach Singapur sitzt bei vielen Betroffenen tief. Am Flughafen gab es emotionale Szenen.

weiterlesen...