17. Juli 2023 / Aus aller Welt

Mehr als 200 Menschen in Mexiko aus Lastwagen befreit

Die Menschen, darunter auch viele Minderjährige, waren in dem LKW eingesperrt. Der Fahrer soll geflüchtet sein.

206 Menschen wurden aus einem abgestellten Lastwagen in Mexiko gerettet.
von dpa

In Mexiko sind mehr als 200 Migranten, die vermutlich in die Vereinigten Staaten wollten, aus einem abgestellten Lastwagen gerettet worden.

Die Flüchtlinge aus Guatemala und Honduras wurden im überfüllten Anhänger des Lkws nahe der Stadt José Cardel im Bundesstaat Veracruz entdeckt, wie die Behörden mitteilten. Sie waren dort eingesperrt. Möglicherweise hätte es auch Todesopfer gegeben, wenn man sie nicht rechtzeitig gefunden hätten.

Die insgesamt 206 Migranten - darunter 20 Minderjährige ohne Begleitung - waren nach diesen Angaben dehydriert. Nach eigenen Aussagen hatten sie Medikamente bekommen, um nicht auf die Toilette gehen zu müssen. Der Fahrer sei vermutlich geflüchtet, hieß es ohne Angaben zu möglichen Gründen. Die meisten durch Mexiko reisenden Migranten haben die Vereinigten Staaten zum Ziel.

Die Ladefläche des Lastwagens war den Behörden zufolge mit einer Metallstruktur versehen worden, um durch ein Zwischengeschoss mehr Platz zu schaffen. Eine Abdeckung habe dafür gesorgt, dass Röntgenkameras niemanden erfassen konnten. Auch aus anderen Krisenländern der Region wie Haiti, Kuba und Venezuela wagen immer wieder zahlreiche Menschen die lange und gefährliche Reise durch Mexiko. In den Herkunftsländern herrschen meistens Armut, Gewalt und Korruption.


Bildnachweis: © ---/INM/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes
Aktuelle Nachrichten

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 21
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 20.05. bis 26.05.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 22
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 27.05. bis 02.06.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Lenhardts Familie kritisiert Boateng-Auftritt vor Gericht
Aus aller Welt

Beim Beginn seines Münchner Prozesses um Körperverletzung äußerte Jérôme Boateng sich auch erstmals über seine gestorbene Ex-Freundin Kasia Lenhardt. Deren Familie kritisiert Boatengs Auftritt nun.

weiterlesen...
Kastrationen im Internet angeboten - Rentner vor Gericht
Aus aller Welt

Kastration auf der Couch: Ein Rentner soll im thüringischen Sömmerda Männern gegen Bezahlung etwa die Hoden entfernt haben. Vor Gericht schweigt er zunächst, dafür schildern Ermittler Verstörendes.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Lenhardts Familie kritisiert Boateng-Auftritt vor Gericht
Aus aller Welt

Beim Beginn seines Münchner Prozesses um Körperverletzung äußerte Jérôme Boateng sich auch erstmals über seine gestorbene Ex-Freundin Kasia Lenhardt. Deren Familie kritisiert Boatengs Auftritt nun.

weiterlesen...
Kastrationen im Internet angeboten - Rentner vor Gericht
Aus aller Welt

Kastration auf der Couch: Ein Rentner soll im thüringischen Sömmerda Männern gegen Bezahlung etwa die Hoden entfernt haben. Vor Gericht schweigt er zunächst, dafür schildern Ermittler Verstörendes.

weiterlesen...