13. Dezember 2022 / Aus aller Welt

Millionen Gläubige pilgern zur Jungfrau von Guadalupe

Sie ist die Schutzpatronin Mexikos. Oft tagelang sind die Gläubigen mit Marienbildern oder Kruzifixen aus ihren Dorfkirchen unterwegs. Die letzten Meter legen manche Pilger auf Knien zurück.

Ankunft der Pilger an der Basilika von Guadalupe in Mexiko-Stadt an.
von dpa

Sie gilt als eine der größten Wallfahrten der Welt: Erstmals seit Beginn der Corona-Pandemie sind wieder Millionen Gläubige zur Basilika der Jungfrau von Guadalupe in Mexiko-Stadt ohne Einschränkungen gepilgert.

«In diesem Jahr haben wir mehr als elf Millionen Menschen in der Basilika von Guadalupe empfangen», schrieb die Bürgermeisterin von Mexiko-Stadt, Claudia Sheinbaum, auf Twitter. 2020 war die Wallfahrt wegen der Corona-Pandemie ausgefallen. Im vergangenen Jahr besuchten dann bereits wieder 3,5 Millionen Pilgerinnen und Pilger die Kirche in der mexikanischen Hauptstadt.

Die Legende um die Jungfrau von Guadalupe geht auf das Jahr 1531 zurück. Maria soll einen indigenen Bauern nahe Mexiko-Stadt mit dem Bau einer Kapelle beauftragt haben. Heute gilt die Jungfrau von Guadalupe als Schutzpatronin Mexikos.

Viele Gläubige pilgern bereits vor dem 12. Dezember von ihren Dörfern aus tagelang zu Fuß oder per Fahrrad in die Hauptstadt, um an den Feierlichkeiten teilzunehmen. Oft tragen sie Marienbilder oder Kruzifixe aus ihren Dorfkirchen. Manche Pilger legen die letzten Meter bis zur Basilika auf Knien zurück.


Picture credit: © Aurea Del Rosario/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 25
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 17.06. bis 23.06.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 26
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 24.06. bis 30.06.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 27
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 01.07. bis 07.07.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Putin eröffnet neue Autobahn von Moskau nach St. Petersburg
Aus aller Welt

Früher war die Autofahrt zwischen Russlands wichtigsten Städten eine Quälerei - viele Dörfer, schlechter Asphalt. Nun rollt der Verkehr mindestens vierspurig - doch die Fahrt kostet etwas.

weiterlesen...
Schüler soll Ex-Freundin getötet haben - Prozess beginnt
Aus aller Welt

Der Angriff in einer Schule in St. Leon-Rot bei Heidelberg löste im Januar Entsetzen aus. Auch ein Kontaktverbot half dem Opfer nicht. Jetzt beginnt der Prozess - unter besonderen Voraussetzungen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Putin eröffnet neue Autobahn von Moskau nach St. Petersburg
Aus aller Welt

Früher war die Autofahrt zwischen Russlands wichtigsten Städten eine Quälerei - viele Dörfer, schlechter Asphalt. Nun rollt der Verkehr mindestens vierspurig - doch die Fahrt kostet etwas.

weiterlesen...
Schüler soll Ex-Freundin getötet haben - Prozess beginnt
Aus aller Welt

Der Angriff in einer Schule in St. Leon-Rot bei Heidelberg löste im Januar Entsetzen aus. Auch ein Kontaktverbot half dem Opfer nicht. Jetzt beginnt der Prozess - unter besonderen Voraussetzungen.

weiterlesen...