27. Juni 2023 / Aus aller Welt

Mutmaßlicher Drogenboss in Sydney erschossen

In Sydney ist ein Mann aus dem Umkreis des organisierten Verbrechens getötet worden. Der Tatort liegt in der Nähe des bekannten Bondi Beach.

Forensische Polizeieinheiten sichern am Tatort in Sydney Spuren.
von dpa

Nahe des bei Touristen und Surfern aus aller Welt beliebten Strandes Bondi Beach in Sydney ist ein Mann erschossen worden. Bei dem Opfer soll es sich laut Medienberichten um eine berühmte Persönlichkeit aus der organisierten Kriminalität in der Region handeln. Die Nachrichtenagentur AAP sprach von einem «Drogenboss der Unterwelt». Der 48-Jährige sei am Dienstagmorgen in einer Tiefgarage nahe des Westfield Shopping Centre in seinem Auto erschossen worden.

In der Nähe des Tatorts seien zwei ausgebrannte Fahrzeuge entdeckt worden, teilte die Polizei mit. Forensiker seien dabei, Spuren zu sichern. «Dies war ein gut geplanter Mord an einem hochrangigen Kriminellen», sagte ein Polizeisprecher vor Reportern. Die Ermittler gehen von mindestens zwei Tätern aus. «Dies ist Dienstagmorgen in Bondi Junction, da erwartet man nicht, dass sowas passiert», erklärte der Sprecher.


Bildnachweis: © Bianca De Marchi/AAP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Großer Eisberg von Antarktis-Schelfeis abgebrochen
Aus aller Welt

Vom Brunt-Schelfeis der Antarktis hat sich ein gewaltiger Eisberg gelöst. Der Brocken ist halb so groß wie der Stadtstaat Hamburg. Mit dem Klimawandel habe der Abbruch wohl nichts zu tun, heißt es.

weiterlesen...
Gil Ofarim bekommt längere Frist für Geldauflage
Aus aller Welt

Gil Ofarim hatte sich einen antisemitischen Vorfall nur ausgedacht. Der Prozess gegen ihn wurde nach einer Entschuldigung des Musikers eingestellt. Die Geldauflage kann er bislang aber nicht zahlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Großer Eisberg von Antarktis-Schelfeis abgebrochen
Aus aller Welt

Vom Brunt-Schelfeis der Antarktis hat sich ein gewaltiger Eisberg gelöst. Der Brocken ist halb so groß wie der Stadtstaat Hamburg. Mit dem Klimawandel habe der Abbruch wohl nichts zu tun, heißt es.

weiterlesen...
Gil Ofarim bekommt längere Frist für Geldauflage
Aus aller Welt

Gil Ofarim hatte sich einen antisemitischen Vorfall nur ausgedacht. Der Prozess gegen ihn wurde nach einer Entschuldigung des Musikers eingestellt. Die Geldauflage kann er bislang aber nicht zahlen.

weiterlesen...