16. März 2023 / Aus aller Welt

New York: Erste Frauen an Spitze von Polizei und Feuerwehr

Die New Yorker Polizei bezeichnet sich selbst gerne als «die Besten», die Feuerwehr als «die Mutigsten». Jetzt werden erstmals NYPD und FDNY von Frauen geführt.

Laura Kavanagh ist die Chefin der New Yorker Feuerwehr FDNY.
von Christina Horsten, dpa

Gleich in ihrem ersten gemeinsamen Interview stellten Keechant Sewell und Laura Kavanagh klar, dass es so einen Anlass für Interviews eigentlich gar nicht mehr geben sollte. «Ich sage immer wieder, dass ich denke, dass wir es normalisieren müssen, dass Frauen in diesen Rollen sind», sagte Sewell beim TV-Sender CBS. Sewell leitet seit Januar 2022 die New Yorker Polizei NYPD, Kavanagh startete kurz darauf als Chefin der New Yorker Feuerwehr FDNY. Beide sind in der mehr als 150 Jahre langen Geschichte der Institutionen die jeweils erste Frau in der Rolle.

«Natürlich sind diese Ernennungen historisch und wir nehmen sie nicht leicht, aber was wirklich wichtig ist, ist die Arbeit, die wir leisten», sagte die in New York geborene Sewell. «Und wir können nicht die letzten in diesen Rollen sein.» Die erste Frau als FDNY-Chefin zu sein bedeute ihr sehr viel, sagte die in San Francisco aufgewachsene Kavanagh. «Ich hoffe, andere Menschen inspirieren zu können, dass sie sich selbst in Positionen sehen, an die sie vielleicht noch nie gedacht hatten. Ich hoffe, dass es Türen öffnet.»

Frauenanteil zuvor verschwindend gering

Ernannt wurden beide von Bürgermeister Eric Adams - dem 110. Bürgermeister der Millionenmetropole und dem 110. Mann in dieser Rolle. Noch nie hatte New York eine Bürgermeisterin - und auch in der Hierarchie unter Sewell und Kavanagh stehen vor allem Männer. Gerade einmal etwa 20 Prozent der rund 35.000 uniformierten Mitarbeiter der NYPD - die sich selbst als «New York's Finest», also «die Besten von New York», bezeichnen - sind Frauen. Bei der Feuerwehr mit dem Spitznamen «New York's Bravest» - also «die Mutigsten von New York» - sind es noch nicht einmal zwei Prozent, etwa 140 von rund 11.000.

Während die NYPD schon seit dem 19. Jahrhundert Frauen beschäftigt, dauerte es bis zu den ersten per Gerichtskämpfen durchgesetzten uniformierten Feuerwehrfrauen in New York bis zu den 1980ern. Lange mussten sich Frauen gegen Vorurteile durchsetzen, dass die körperlich anspruchsvollen Einstellungstests für sie nicht schaffbar seien. Nun beweisen sie immer wieder das Gegenteil - kämpfen teilweise aber immer noch gegen Vorurteile sowie Sexismus in NYPD und FDNY an.

Überdauern die sexistischen Strukturen dennoch?

Nicht alle sind dabei optimistisch: Sie freue sich zwar, dass endlich eine Frau an der Spitze der NYPD stehe, sagte die Feuerwehrfrau Sarinya Srisakul der «New York Times». «Aber Laura Kavanagh wird nichts Bedeutendes machen, um die sexistischen strukturellen Probleme für die weiblichen Feuerwehrleute hier zu ändern.»

Zusätzlich zu den Alltagsherausforderungen ihrer Jobs stehen Sewell und Kavanagh vor der großen Frage: Wie können mehr Frauen Teil von NYPD und FDNY werden? Auch der Stadtrat hat sich damit schon beschäftigt und unter anderem Gesetze für angepassteres Training von Feuerwehrpersonal und auch angepasstere Feuerwachen auf den Weg gebracht. Zudem wird über Mentorinnenprogramme, familienfreundliche Schichtpläne und strengere Regeln gegen Diskriminierung und Belästigung nachgedacht.

Immerhin könne sie gemeinsam mit NYPD-Chefin Sewell an diesen Herausforderungen arbeiten, sagt FDNY-Chefin Kavanagh. «Es ist schön, dass wir diese Kameradschaft haben. Es ist schön, das Telefon in die Hand zu nehmen und die Möglichkeit zu haben, mit ihr über unsere Rollen zu sprechen, und was wir gemeinsam durchmachen.»


Bildnachweis: © Yuki Iwamura/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes
Aktuelle Nachrichten

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes

weiterlesen...
Etliche Großstädte ohne Public Viewing zur EM
Aus aller Welt

In Fußball-Deutschland steht Public Viewing für kultiges Rudelkucken auf prall gefüllten Innenstadt-Plätzen. Doch diesmal winken etliche Großstädte beim Thema EM-Massenevent ab.

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 21
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 20.05. bis 26.05.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wartende Fußgänger an Ampel bei Unfall getötet
Aus aller Welt

Nach einem tödlichen Unfall in Nürtingen ermittelt die Polizei: Wie konnte es dazu kommen, dass ein Auto ungebremst in wartende Fußgänger an einer Ampel rast?

weiterlesen...
GdP-Chef nach Angriffen auf Polizei: Debatte über Ausrüstung
Aus aller Welt

Die Polizei sieht sich zunehmend mit Messerangriffen konfrontiert, sagt ein Gewerkschafter. Die Beamten müssten besser geschützt werden. Doch was heißt das?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wartende Fußgänger an Ampel bei Unfall getötet
Aus aller Welt

Nach einem tödlichen Unfall in Nürtingen ermittelt die Polizei: Wie konnte es dazu kommen, dass ein Auto ungebremst in wartende Fußgänger an einer Ampel rast?

weiterlesen...
GdP-Chef nach Angriffen auf Polizei: Debatte über Ausrüstung
Aus aller Welt

Die Polizei sieht sich zunehmend mit Messerangriffen konfrontiert, sagt ein Gewerkschafter. Die Beamten müssten besser geschützt werden. Doch was heißt das?

weiterlesen...