18. Dezember 2022 / Aus aller Welt

Riesenglück für Frau: Von Zug überrollt und überlebt

Eine Frau stürzt in Dortmund ins Gleisbett, wird von der Regionalbahn überrollt - und überlebt. Der Grund für den Sturz wird untersucht.

Eine Sprecherin der Bundespolizei über den Vorfall: «Ein absolutes Glück, dass sie nicht eingeklemmt wurde.» (Symbolbild)
von dpa

Riesenglück hat eine 54 Jahre alte Frau in Dortmund gehabt: Sie stürzte an einem Bahnhof ins Gleisbett und wurde von einer Regionalbahn überrollt, erlitt aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen. «Sie hat genau zwischen den Schienen und Radreifen des Zuges unter einer Achse gelegen», sagte eine Sprecherin der Bundespolizei. «Ein absolutes Glück, dass sie nicht eingeklemmt wurde.»

Bei dem Sturz der Frau könne Fremdeinwirkung nach den bisherigen Ermittlungen ausgeschlossen werden, sagte die Sprecherin. Die 54-Jährige sei Insulinpatientin, der Lokführer habe geschildert, dass sie erst torkelte und dann auf die Gleise stürzte.

Die Regionalbahn sei langsam mit etwa 30 Kilometern pro Stunde auf den Haltepunkt zugefahren, habe aber dennoch nicht rechtzeitig stoppen können. Der Lokführer erlitt einen Schock. Die 54-jährige Frau kam mit einer Mittelgesichtsfraktur in ein Krankenhaus. Der Unfall ereignete sich am Haltepunkt Dortmund-Tierpark.


Picture credit: © Jens Büttner/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tod von Doppelgängerin könnte Mord gewesen sein
Aus aller Welt

Eine Frau wird im Sommer tot in einem Auto entdeckt. Schnell glauben die Ermittler zu wissen, wer das Opfer ist. Doch der Fall ist komplizierter als zunächst vermutet.

weiterlesen...
Electrisize 2023 weitere Acts bekannt gegeben
Musik und Kultur

Zwei australische Rückkehrer, zwei niederländische Publikumslieblinge und ein Erkelenz...

weiterlesen...
Verkaufsautomat aufgebrochen
Polizeimeldungen

Erkelenz-Granterath (ots) - Ein auf der Heerstraße befindlicher Verkaufsautomat war das

weiterlesen...

Neueste Artikel

Polizei: Schaden bei Großbrand über 200 Millionen Euro
Aus aller Welt

Das Firmengebäude eines Automobilzulieferers unweit von Ulm steht lichterloh in Flammen, es gibt mehrere Explosionen, Anwohner werden evakuiert. Am Tag danach ist klar: Der Schaden ist immens.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Polizei: Schaden bei Großbrand über 200 Millionen Euro
Aus aller Welt

Das Firmengebäude eines Automobilzulieferers unweit von Ulm steht lichterloh in Flammen, es gibt mehrere Explosionen, Anwohner werden evakuiert. Am Tag danach ist klar: Der Schaden ist immens.

weiterlesen...
«Stimmen unter den Trümmern» - Kampf gegen die Zeit
Aus aller Welt

Kälte, Regen, Schnee und große Zerstörung - die Retter in der Türkei und Syrien kämpfen mit widrigen Bedingungen. Ihnen läuft die Zeit davon. Die Menschen sind verzweifelt - und wütend.

weiterlesen...