9. Dezember 2023 / Aus aller Welt

Schüsse bei Streit in Hagen: Zwei schwer verletzte Männer

Nach Schüssen in Hagen sind zwei Männer schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei fahndet nach den flüchtigen Tätern.

Krankenwagen und Polizei am Tatort in Hagen.
von dpa

In Hagen in Nordrhein-Westfalen sind zwei 40 Jahre alte Männer durch Schüsse schwer verletzt worden. Nach derzeitigen Ermittlungserkenntnissen seien zuvor mehrere Männer auf offener Straße in Streit geraten, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Hagen mit. In dessen Verlauf sei aus der Personengruppe heraus auf zwei der Beteiligten mehrfach geschossen worden. Die Täter flohen danach. Nach ihnen wird gefahndet. Eine Mordkommission ermittelt.

Die Schüsse fielen nach ersten Angaben der Polizei in der Nähe eines Spielplatzes. Einsatzkräfte fanden die beiden verletzten Männer auf der Straße liegend. Sie wurden in Kliniken gebracht. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen verliefen zunächst ergebnislos. Der Hintergrund der Streitigkeiten ist Gegenstand der Ermittlungen. Die Mordkommission sucht Zeugen, die die Tat beobachtet oder zwei flüchtende Personen wahrgenommen haben. Möglicherweise seien sie mit einem Fahrzeug geflüchtet.


Bildnachweis: © Alex Talash/-/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Der «weiße Drache» fliegt: Esa-Mission «Earthcare» im All
Aus aller Welt

Knapp eine Stunde lang herrschte banges Warten: Klappt der Start, funktioniert die Energieversorgung - und «spricht» der Satellit? Seit Mittwoch läuft die nächste Mission der Esa im All.

weiterlesen...
Ermittler: Kioskbetreiber hat Explosion verursacht
Aus aller Welt

Nach der tödlichen Explosion in Düsseldorf hat sich der Verdacht der Ermittler verdichtet: Er richtet sich gegen einen Kioskbetreiber. Der ist selbst eines der Todesopfer.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Der «weiße Drache» fliegt: Esa-Mission «Earthcare» im All
Aus aller Welt

Knapp eine Stunde lang herrschte banges Warten: Klappt der Start, funktioniert die Energieversorgung - und «spricht» der Satellit? Seit Mittwoch läuft die nächste Mission der Esa im All.

weiterlesen...
Ermittler: Kioskbetreiber hat Explosion verursacht
Aus aller Welt

Nach der tödlichen Explosion in Düsseldorf hat sich der Verdacht der Ermittler verdichtet: Er richtet sich gegen einen Kioskbetreiber. Der ist selbst eines der Todesopfer.

weiterlesen...