23. Juni 2024 / Aus aller Welt

Weiterer Mann in Berlin getötet: Mordkommission ermittelt

Erst einen Tag zuvor war ein Mann im U-Bahnhof Kottbusser Damm einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Nun ermittelt die Mordkommission zu einem weiteren Tötungsdelikt.

Ein Mann ist nach einem möglichen Tötungsdelikt in Berlin gestorben.
von dpa

Binnen eines Wochenendes ist in Berlin erneut ein Mann getötet worden. Mieter eines Hauses in der Uhlandstraße in Charlottenburg-Wilmersdorf fanden den Schwerverletzten am Nachmittag gegen 16.00 Uhr im Treppenhaus, wie eine Polizeisprecherin sagt.

Feuerwehrleute versuchten, den Mann zu reanimieren - vergeblich. Gegen 16.30 Uhr wurde der Tod festgestellt. Die Polizei gehe «wegen des Verletzungsmusters» von einem Tötungsdelikt aus, sagte die Sprecherin. Die 4. Mordkommission ermittelt. 

Nach «B.Z.»-Informationen wurden bei dem Mann mehrere Einstiche festgestellt. Angaben zu dessen Identität machte die Polizei zunächst nicht. Die Hintergründe der Tat seien nicht unbekannt, hieß es.

Am Samstag war im U-Bahnhof Kottbusser Tor in Kreuzberg ein Mann tot aufgefunden worden. Auch in diesem Fall geht die Polizei von einem Tötungsdelikt aus. Nach bisherigen Ermittlungen der Mordkommission sei der 26-Jährige am Samstag auf dem Bahnsteig der U8 aus einer Menschengruppe heraus angegriffen und tödlich verletzt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.


Bildnachweis: © Monika Skolimowska/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 26
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 24.06. bis 30.06.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 27
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 01.07. bis 07.07.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...
Eingeschränkte Öffnungszeiten im ERKA.Bad
Aktuelle Nachrichten

Eingeschränkte Öffnungszeiten im ERKA.Bad

weiterlesen...

Neueste Artikel

Aids-Konferenz in München - UN-Ziele auf der Kippe?
Aus aller Welt

In München beraten tausende Experten aus aller Welt über Möglichkeiten zu weiteren Eindämmung von HIV und Aids. Sorge macht vielen die politische Weltlage und die Frage nach finanziellen Mitteln.

weiterlesen...
Demo auf Mallorca: «Weniger Tourismus, mehr Leben»
Aus aller Welt

Spanien lockt immer mehr ausländische Touristen an. Wirtschaftlich ein Goldesel, aber Einheimische bekommen leichte Platzangst. Es regt sich Widerstand.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Aids-Konferenz in München - UN-Ziele auf der Kippe?
Aus aller Welt

In München beraten tausende Experten aus aller Welt über Möglichkeiten zu weiteren Eindämmung von HIV und Aids. Sorge macht vielen die politische Weltlage und die Frage nach finanziellen Mitteln.

weiterlesen...
Demo auf Mallorca: «Weniger Tourismus, mehr Leben»
Aus aller Welt

Spanien lockt immer mehr ausländische Touristen an. Wirtschaftlich ein Goldesel, aber Einheimische bekommen leichte Platzangst. Es regt sich Widerstand.

weiterlesen...