8. November 2023 / Aus aller Welt

Zehn Millionen Australier ohne Internet und Telefon

Ein Netzwerkproblem beim Provider Optus hat große Teile Australiens lahmgelegt. Nach Stunden ist weiter unklar, was genau passiert ist.

Sonnenuntergang in Sydney (Symbolbild).
von dpa

In Australien hat ein Totalausfall beim zweitgrößten Mobilfunkanbieter Optus die Telefon- und Internetverbindungen von mehr als zehn Millionen Menschen lahmgelegt. Seit den frühen Morgenstunden (Ortszeit) hätten die Kunden im ganzen Land weder Anrufe tätigen noch online gehen können, berichteten australische Medien am Mittwoch. Nach einem Bericht des Senders 9News handelt es sich um den größten Telekommunikationsausfall in der Geschichte des Landes. In einer am Mittag veröffentlichten Mitteilung des Konzerns hieß es, es werde voraussichtlich Stunden dauern, bis das Netzwerk wiederhergestellt sei.

«Die gute Nachricht ist, dass wir einen Weg zur Wiederherstellung des gesamten Netzwerks gefunden haben», sagte Optus-Geschäftsführerin Kelly Bayer Rosmarin. Dies könne aber nur schrittweise erfolgen und werde einige Zeit dauern. Möglicherweise müssten die Kunden dann ihre Geräte neu starten, hieß es. Am frühen Abend waren die Dienste Berichten zufolge weitgehend wiederhergestellt - nach fast 14 Stunden.

Ein «sehr seltener Vorfall»

Was den Ausfall verursacht hat, war zunächst unklar. Rosmarin sprach am Nachmittag von einem «technischen Netzwerkproblem». Das Unternehmen werde eine «gründliche Ursachenanalyse» durchführen, bevor weitere Informationen veröffentlicht würden, sagte sie dem australischen Sender ABC. Es handele sich aber um einen «sehr seltenen Vorfall». Einen Cyber-Angriff hatten die Behörden bereits zuvor ausgeschlossen.

Unter anderem waren die Telefonverbindungen zu Krankenhäusern und Notdiensten unterbrochen. «Falls Optus-Kunden den Notdienst rufen müssen, empfehlen wir, ein Familienmitglied oder einen Nachbarn mit einem alternativen Gerät zu finden», hieß es auf der Webseite. Auch kam es zu Verzögerungen im Transportwesen und zum Ausfall mobiler Zahlungssysteme.

Auf die Frage nach einer möglichen Entschädigung erklärte Rosmarin, Optus werde «jetzt anfangen, darüber nachzudenken, wie wir den Kunden für ihre Geduld danken können und wie wir sie für ihre Treue zu Optus belohnen».

Optus ist nach Telstra der zweitgrößte Provider Australiens. Erst im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen Schlagzeilen gemacht, als Hacker bei einem Angriff teils sensible Daten von Millionen Australiern erbeutet hatten.


Bildnachweis: © Mick Tsikas/AAP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes
Aktuelle Nachrichten

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes

weiterlesen...
Etliche Großstädte ohne Public Viewing zur EM
Aus aller Welt

In Fußball-Deutschland steht Public Viewing für kultiges Rudelkucken auf prall gefüllten Innenstadt-Plätzen. Doch diesmal winken etliche Großstädte beim Thema EM-Massenevent ab.

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 21
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 20.05. bis 26.05.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Immer weniger Nandus im Norden zu sehen
Aus aller Welt

Vor einigen Jahren galten sie als Plage. Jetzt kann sich glücklich schätzen, wer im Norden einen Nandu in freier Wildbahn entdeckt.

weiterlesen...
Wartende Fußgänger an Ampel bei Unfall getötet
Aus aller Welt

Nach einem Unfall mit zwei toten Frauen in Nürtingen ermittelt die Polizei: Wie konnte es dazu kommen, dass ein Auto ungebremst in wartende Fußgänger an einer Ampel rast?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Immer weniger Nandus im Norden zu sehen
Aus aller Welt

Vor einigen Jahren galten sie als Plage. Jetzt kann sich glücklich schätzen, wer im Norden einen Nandu in freier Wildbahn entdeckt.

weiterlesen...
Wartende Fußgänger an Ampel bei Unfall getötet
Aus aller Welt

Nach einem Unfall mit zwei toten Frauen in Nürtingen ermittelt die Polizei: Wie konnte es dazu kommen, dass ein Auto ungebremst in wartende Fußgänger an einer Ampel rast?

weiterlesen...