2. Februar 2024 / Polizeimeldungen

Bei Einbruch in Wohnhaus ertappt

Erkelenz-Holzweiler (ots) - Anwohner der Straße Weidwäsch verließen am 1. Februar (Donne

Einbruch Einbrecher

Anwohner der Straße Weidwäsch verließen am 1. Februar (Donnerstag) gegen 20.45 Uhr ihr Haus und kehrten zirka 30 Minuten später zurück. Dabei bemerkten sie, dass in ihrem Haus Licht angeschaltet wurde. Zudem sahen sie drei männliche Personen, die über den Garten zu einem Feldweg flüchteten, dort in einen Pkw stiegen und davonfuhren. Die Täter waren etwa 20 bis 25 Jahre alt und 180 bis 185 Zentimeter groß. Sie hatten eine schlanke Statur und sprachen akzentfrei Deutsch. Sie hatten sich offenbar gewaltsam durch die Terrassentür Zutritt zum Haus verschafft. Ob sie etwas entwendeten, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenaufnahme noch nicht fest. Geflüchtet sind die Männer mit einem Pkw, eventuell einem Seat, in Richtung Jackerath. Personen, die im Zusammenhang mit dieser Tat Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich zu melden. Zuständig ist in diesem Fall das Kriminalkommissariat 2 der Polizei in Heinsberg, erreichbar unter der Telefonnummer 02452 920 0. Sie haben auch die Möglichkeit, Hinweise über die Internetseite der Polizei Heinsberg zu geben oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Meistgelesene Artikel

Karnevalsumzüge 2024
Erlebe Dein Erkelenz

Alle wichtigen Infos zu den Karnevalsumzügen 2024 im Erkelenzer Stadtgebiet

weiterlesen...
Kundgebung Bündnis gegen Rechts am 03.02.
Aktionen

Am kommenden Samstag findet am Konrad-Adenauer-Platz eine Kundgebung gegen Rechts statt

weiterlesen...
Herzlich Willkommen bei unserem Partner: Das Kassenhaus
Lokale Unternehmen

Ihr lokaler Ansprechpartner für Kassensysteme und EC-Geräte für Ihr Unternehmen - jederzeit für Sie vor Ort!

weiterlesen...

Neueste Artikel

18 Küken: Rekord-Brutsaison für seltensten Vogel Neuseelands
Aus aller Welt

In Neuseeland ist kein Vogel so bedroht wie die Australseeschwalbe. Es gibt nur noch wenige Dutzend Exemplare - aber die derzeitige Brutsaison macht Hoffnung.

weiterlesen...
Martin Scorsese: «Film stirbt nicht, er verändert sich»
Aus aller Welt

Martin Scorsese bekommt den Goldener Ehrenbär für sein Lebenswerk. Auf der Berlinale hält er ein Plädoyer für die Zukunft des Films.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Diebstahl eines E-Scooters
Polizeimeldungen

Erkelenz (ots) - Auf der Kölner Straße stahlen unbekannte Täter einen mit Kette und Vorh

weiterlesen...
Kraftstoffdiebstahl
Polizeimeldungen

Erkelenz-Grambusch (ots) - Zwischen dem 16. Februar (Freitag), 11.30 Uhr, und dem 19. Fe

weiterlesen...