12. Januar 2021 / Polizeimeldungen

Playstation mit Falschgeld bezahlt

Verkaufssumme offenbar mit gefälschten 50-Euro-Scheinen gezahlt

von Tp

Quelle: Presseportal

Am Sonntagabend (10. Januar) erhielt ein Erkelenzer gegen 22.30 Uhr Besuch von einem unbekannten Mann, mit dem er einen Privatverkauf seiner Playstation 5 verabredet hatte. Nach der Abwicklung musste der Verkäufer feststellen, dass der Unbekannte die Gesamtsumme offenbar mit gefälschten 50-Euro-Scheinen gezahlt hatte. Als er daraufhin versuchte, das Geld an einem Bankautomaten einzuzahlen, bestätigte sich sein Verdacht. Der Automat behielt das Falschgeld ein und der Mann erstattete Anzeige. Den Täter beschrieb er als männlich, zirka 170 Zentimeter groß und zwischen 25 und 30 Jahren alt. Er hatte ein südländisches, möglicherweise auch indisches oder pakistanisches Erscheinungsbild, sprach akzentfrei Deutsch. Zum Tatzeitpunkt trug er einen langen dunklen Mantel mit aufgesetzter Kapuze und einen schwarzen Mund-Nasen-Schutz. Wer hat den Mann möglicherweise im Bereich Barbararing beobachtet oder kann sonstige Hinweise zur Tat oder dem Täter geben? Das Kriminalkommissariat 1 der Polizei Heinsberg bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 02452 920 0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Meistgelesene Artikel

Coronatest: Zentrale Anlaufstelle des DRK
Aktuelle Nachrichten

Ab Donnerstag, dem 1. April, können sich Bürger*innen im Hotel am Weiher auf Corona testen

weiterlesen...
Karnevalsumzüge 2019
Erlebe Dein Erkelenz

Alle wichtigen Infos zu den Karnevalsumzügen 2019 im Erkelenzer Stadtgebiet

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Kita-Platz
Aktuelle Nachrichten

Jetzt noch schnell anmelden!

weiterlesen...
Gedenken der Kriegstoten
Aktuelle Nachrichten

Bezirksausschuss Erkelenz-Mitte möchte die Erinnerung wachhalten

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

PKW streift Radfahrer
Polizeimeldungen

Zeugen gesucht

weiterlesen...
Anlagebetrug mit angeblichen Bitcoin-Gewinnen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht

weiterlesen...