7. August 2020 / Polizeimeldungen

Senioren erhielten Anrufe "falscher Polizisten"

Senioren erhielten Anrufe "falscher Polizisten"

Quele: Presseportal

Zwischen Mittwoch, 5. August und Donnerstag, 6. August, erhielten viele Senioren in Erkelenz und Umgebung Anrufe sogenannter "falscher Polizeibeamter". Diese gingen in der bereits bekannten Weise vor und suggerierten den Angerufenen, dass diese wegen eines bevorstehenden Einbruchs ihr Bargeld und ihren Schmuck in die Verwahrung der "Polizei" geben sollten. Alle Betroffenen reagierten vorbildlich und beendeten das Gespräch, ohne Geld oder Schmuck zu übergeben.

Daher weist die Polizei nochmals darauf hin:

   - Werden Sie nach Geld gefragt? ⇨ Auflegen! - Werden Sie
nach Wertsachen gefragt? ⇨ Auflegen! - Werden Sie zu
Verschwiegenheit aufgefordert? ⇨ Auflegen! - Sollen Sie mit der
110 verbunden werden? ⇨ Auflegen! 
Auflegen ist nicht unhöflich!

Immer selber auflegen und selber die 110 wählen!

Niemals Wertsachen an die Polizei aushändigen! Echte Polizisten würden Sie nie bitten, ihnen Wertsachen zu übergeben.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Meistgelesene Artikel

Kita-Platz
Aktuelle Nachrichten

Jetzt noch schnell anmelden!

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Kita-Platz
Aktuelle Nachrichten

Jetzt noch schnell anmelden!

weiterlesen...
Gedenken der Kriegstoten
Aktuelle Nachrichten

Bezirksausschuss Erkelenz-Mitte möchte die Erinnerung wachhalten

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

PKW streift Radfahrer
Polizeimeldungen

Zeugen gesucht

weiterlesen...
Anlagebetrug mit angeblichen Bitcoin-Gewinnen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht

weiterlesen...