14. Oktober 2021 / Polizeimeldungen

Unseriöse Handwerker

Die Polizei rät dazu sofort die 110 zu wählen

von TP

Quelle: Presseportal

Bereits am 18. September (Samstag) beauftragte eine 68-jährige Erkelenzerin aufgrund eines nächtlichen Stromausfalls eine Firma mit 24-Stunden-Service damit, das Problem zu beheben. Das Unternehmen hatte sie bei einer spontanen Suche online gefunden. Nach etwa zwei Stunden Arbeit wurde schließlich eine vierstellige Summe verlangt, die sofort zu begleichen sei. Bei Nachfrage nach einer offiziellen Rechnung wurde die 68-Jährige vertröstet. Spätere Kontaktversuche zum Unternehmen blieben erfolglos, sodass die Frau nun Anzeige erstattete. Die Polizei rät dazu, sofort die 110 zu wählen, wenn Sie im Hinblick auf eine zu leistende Zahlung unter Druck gesetzt werden oder Ihnen ein Dienstleister aus anderen Gründen unseriös vorkommt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Meistgelesene Artikel

Alle Erkelenzer St. Martinszüge 2022
Aktuelle Nachrichten

Eine Übersicht Stand: 27.10.2022

weiterlesen...
Früh hohe Werte: Grippewelle in Deutschland hat begonnen
Aus aller Welt

Vor der Corona-Pandemie begannen Grippewellen meist nach dem Jahreswechsel. Mit Maskentragen etwa kam die Verbreitung von Influenza dann lange zum Erliegen. Das scheint sich wieder zu ändern.

weiterlesen...
Schnell, hell, selten: Leoniden-Sternschnuppen am Himmel
Aus aller Welt

Das diesjährige Maximum der Leoniden steht an. Die Sternschnuppen sind ein beliebtes Himmelsspektakel - wer sie sehen will, kann versuchen, sich exakt zu positionieren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tatort Schulweg - 14-Jährige stirbt nach Angriff
Aus aller Welt

«Hier ist die Welt noch in Ordnung» - dieser Satz würde das Örtchen Illerkirchberg südlich von Ulm ganz gut beschreiben. Bis Montagmorgen zumindest. Ein schreckliches Verbrechen erschüttert die Gemeinde.

weiterlesen...
Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer Innenstadt geräumt
Aus aller Welt

Großeinsatz für die Polizei in Düsseldorf. Wegen einer «abstrakten Bedrohungslage» müssen die Weihnachtsmärkte am Montagnachmittag für mehrere Stunden schließen. Dann gibt es Entwarnung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PKW streift Radfahrer
Polizeimeldungen

Zeugen gesucht

weiterlesen...
Anlagebetrug mit angeblichen Bitcoin-Gewinnen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht

weiterlesen...