14. Juni 2021 / Polizeimeldungen

Zeugen nach Körperverletzungsdelikt gesucht

Bewohner einer Asylunterkunft nach Feier verletzt - Zeugen gesucht

von TP

Quelle: Presseportal

Am Sonntag, 13. Juni, wurde die Polizei gegen 2.40 Uhr zu einer Asylunterkunft an der Katzemer Straße gerufen. Bei ihrer Ankunft wurden sie durch drei der Bewohner erwartet, die offensichtlich verletzt waren. Durch Befragungen konnten die Beamten in Erfahrung bringen, dass zuvor mehrere Personen an einem Tisch in der Nähe der Unterkunft gefeiert hatten. Auch ein Bewohner der Unterkunft habe an der Feier teilgenommen. Es sei dann zu einer Auseinandersetzung zwischen den Feiernden gekommen, so dass der Bewohner der Unterkunft sich in diese zurück begeben habe. Daraufhin schlugen drei oder vier bislang unbekannte Personen die Tür der Unterkunft ein. Anschließend griffen sie zwei Bewohner der Unterkunft an, schlugen sie und traten nach ihnen. Ein Migrant erlitt leichte, der andere schwere Verletzungen. Auch eine in der Unterkunft lebende Frau, die den Streit schlichten wollte, wurde leicht verletzt. Die Beamten nahmen eine Anzeige auf und die Verletzten wurden mit Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht und dort ärztlich behandelt. Ob die Tat ausländerfeindlich motiviert war, ist nun Teil der polizeilichen Ermittlungen.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Teilnehmer der Feier, die sich bislang noch nicht bei der Polizei gemeldet haben. Zwei männliche Personen fuhren in einem Pkw Audi mit Dürener Kennzeichen (DN-) davon. Einer der Männer war zirka 170 Zentimeter groß, hatte eine normale Statur, kurze Haare und war mit einem weißen T-shirt bekleidet. Weitere männliche Personen entfernten sich zu Fuß. Einer trug eine grüne Jacke über einem weißen Oberteil. Ein weiterer Mann hatte kurze, dunkelblonde Haare und war mit einem dunklen Oberteil bekleidet. Ein dritter Mann trug ein dunkles Oberteil mit leuchtend oranger Aufschrift. Alle standen deutlich unter Alkoholeinwirkung.

Wer hat Beobachtungen gemacht oder kann Angaben zu den beteiligten Personen machen? Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat der Polizei in Erkelenz entgegen, Telefon 02452 920 0. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Hinweis über das Hinweisportal auf der Internetseite der Polizei Heinsberg weiterzugeben. Hierzu kann auch der direkte Link https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis genutzt werden.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Meistgelesene Artikel

Alle Erkelenzer St. Martinszüge 2022
Aktuelle Nachrichten

Eine Übersicht Stand: 27.10.2022

weiterlesen...
Früh hohe Werte: Grippewelle in Deutschland hat begonnen
Aus aller Welt

Vor der Corona-Pandemie begannen Grippewellen meist nach dem Jahreswechsel. Mit Maskentragen etwa kam die Verbreitung von Influenza dann lange zum Erliegen. Das scheint sich wieder zu ändern.

weiterlesen...
Schnell, hell, selten: Leoniden-Sternschnuppen am Himmel
Aus aller Welt

Das diesjährige Maximum der Leoniden steht an. Die Sternschnuppen sind ein beliebtes Himmelsspektakel - wer sie sehen will, kann versuchen, sich exakt zu positionieren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tatort Schulweg - 14-Jährige stirbt nach Angriff
Aus aller Welt

«Hier ist die Welt noch in Ordnung» - dieser Satz würde das Örtchen Illerkirchberg südlich von Ulm ganz gut beschreiben. Bis Montagmorgen zumindest. Ein schreckliches Verbrechen erschüttert die Gemeinde.

weiterlesen...
Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer Innenstadt geräumt
Aus aller Welt

Großeinsatz für die Polizei in Düsseldorf. Wegen einer «abstrakten Bedrohungslage» müssen die Weihnachtsmärkte am Montagnachmittag für mehrere Stunden schließen. Dann gibt es Entwarnung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PKW streift Radfahrer
Polizeimeldungen

Zeugen gesucht

weiterlesen...
Anlagebetrug mit angeblichen Bitcoin-Gewinnen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht

weiterlesen...