22. Januar 2023 / Aus aller Welt

Haus in Aleppo stürzt ein - mindestens 16 Tote

Ein fünfstöckiges Wohnhaus in Aleppo ist eingestürzt. Über die Ursache für das Unglück wird noch spekuliert.

Mitarbeiter des Zivilschutzes und Zivilisten sind an der Einsturzstelle im Einsatz.
von dpa

Beim Einsturz eines Wohnhauses in der syrischen Stadt Aleppo sind mindestens 16 Menschen ums Leben gekommen. Das berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Sana. Vier weitere Menschen seien verletzt worden.

In dem fünfstöckigen Gebäude sei vermutlich Wasser ausgetreten und ins Fundament gelaufen, sagte ein Anwohner. Zudem sei es in der Nähe zu Explosionen gekommen. Retter suchten noch am Morgen nach weiteren Opfern unter den Trümmern. Der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte zufolge lebten mindestens 30 Personen in dem Gebäude. Rettungskräfte hätten einen 15 Jahre alten Jungen lebend geborgen. Aus medizinischen Kreisen hieß es, die Zahl der Todesopfer werde vermutlich noch steigen.

In Syrien tobt seit 2011 ein Bürgerkrieg. Im Raum Aleppo kam es in den vergangenen Monaten zu Bombardements, woraufhin auch Häuser einstürzten. Im September kamen in der Stadt im Norden des Landes bei einem Hauseinsturz 10 Menschen ums Leben.


Picture credit: © ---/Hawar News Agency/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tod von Doppelgängerin könnte Mord gewesen sein
Aus aller Welt

Eine Frau wird im Sommer tot in einem Auto entdeckt. Schnell glauben die Ermittler zu wissen, wer das Opfer ist. Doch der Fall ist komplizierter als zunächst vermutet.

weiterlesen...
Electrisize 2023 weitere Acts bekannt gegeben
Musik und Kultur

Zwei australische Rückkehrer, zwei niederländische Publikumslieblinge und ein Erkelenz...

weiterlesen...
Verkaufsautomat aufgebrochen
Polizeimeldungen

Erkelenz-Granterath (ots) - Ein auf der Heerstraße befindlicher Verkaufsautomat war das

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 3600 Tote bei Erdbeben in Syrien und der Türkei
Aus aller Welt

Erst bebt die Erde nachts sehr stark, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen. Und weitere Nachbeben werden befürchtet.

weiterlesen...
Rückhaltegebiete bester Schutz bei Überschwemmungen
Aus aller Welt

Über die Ufer getretene Flüsse können ganze Landstriche verwüsten, Ortschaften zerstören oder Menschen in den Tod reißen. Eine EU-Studie zeigt, welche Schutzmaßnahme am effizientesten sein könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mehr als 3600 Tote bei Erdbeben in Syrien und der Türkei
Aus aller Welt

Erst bebt die Erde nachts sehr stark, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen. Und weitere Nachbeben werden befürchtet.

weiterlesen...
Rückhaltegebiete bester Schutz bei Überschwemmungen
Aus aller Welt

Über die Ufer getretene Flüsse können ganze Landstriche verwüsten, Ortschaften zerstören oder Menschen in den Tod reißen. Eine EU-Studie zeigt, welche Schutzmaßnahme am effizientesten sein könnte.

weiterlesen...