19. August 2023 / Aus aller Welt

Karambolage mit 14 Verletzten: Tatverdächtiger festgenommen

Es ist die Horrorvorstellung von Autofahrern: An einer roten Ampel warten und plötzlich fährt jemand mit hohem Tempo ungebremst rein. Beim Bahnhof Köln-Deutz geschah genau das am Freitagabend.

Unfallfahrzeuge türmen sich in der Innenstadt von Köln.
von dpa

Nach einem Unfall mit 14 Verletzten und 10 beschädigten Fahrzeugen muss sich ein 28-Jähriger wegen des Verdachts eines verbotenen Autorennens verantworten. Wie die Polizei am Samstag mitteilte und sich dabei auf Zeugenaussagen berief, war der Mann am Freitagabend in einem Sportwagen mit überhöhter Geschwindigkeit über mehrere rote Ampeln gefahren und dann ungebremst gegen Fahrzeuge gefahren, die vor einer weiteren auf Rot stehenden Ampel warteten.

Der Sportwagen hob ab und blieb dann auf dem Dach eines Kleinwagens liegen. Andere Autos wurden ineinandergeschoben und verkeilt. Auf der Straße unweit des Bahnhofs Köln-Deutz bot sich ein Bild der Verwüstung, Trümmerteile waren im weiten Umkreis verstreut.

Die Polizei nahm den mutmaßlichen Unfallverursacher noch vor Ort fest, ansprechbar war er nicht mehr. Der Tatverdächtige, dem auch gefährliche Körperverletzung vorgeworfen wird, und die 30 Jahre alte Kleinwagen-Fahrerin kamen schwer verletzt ins Krankenhaus. Die anderen Unfallbeteiligten waren leicht verletzt. Bei dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen, zudem wird ein möglicher internistischer Gesundheitsgrund geprüft. Die Ermittler konfiszierten das Unfallauto und drei Mobiltelefone. 


Bildnachweis: © Petra Albers/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Großer Eisberg von Antarktis-Schelfeis abgebrochen
Aus aller Welt

Vom Brunt-Schelfeis der Antarktis hat sich ein gewaltiger Eisberg gelöst. Der Brocken ist halb so groß wie der Stadtstaat Hamburg. Mit dem Klimawandel habe der Abbruch wohl nichts zu tun, heißt es.

weiterlesen...
Gil Ofarim bekommt längere Frist für Geldauflage
Aus aller Welt

Gil Ofarim hatte sich einen antisemitischen Vorfall nur ausgedacht. Der Prozess gegen ihn wurde nach einer Entschuldigung des Musikers eingestellt. Die Geldauflage kann er bislang aber nicht zahlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Großer Eisberg von Antarktis-Schelfeis abgebrochen
Aus aller Welt

Vom Brunt-Schelfeis der Antarktis hat sich ein gewaltiger Eisberg gelöst. Der Brocken ist halb so groß wie der Stadtstaat Hamburg. Mit dem Klimawandel habe der Abbruch wohl nichts zu tun, heißt es.

weiterlesen...
Gil Ofarim bekommt längere Frist für Geldauflage
Aus aller Welt

Gil Ofarim hatte sich einen antisemitischen Vorfall nur ausgedacht. Der Prozess gegen ihn wurde nach einer Entschuldigung des Musikers eingestellt. Die Geldauflage kann er bislang aber nicht zahlen.

weiterlesen...