14. April 2023 / Aus aller Welt

Fahrerloser Lkw kracht auf A64 bei Trier in Polizeiauto

Ein Lkw-Fahrer wollte auf dem Standstreifen die Bremsanlage untersuchen - als das Fahrzeug plötzlich ohne ihn losrollt. Erst nach rund zwei Kilometern endet die führerlose Fahrt.

Ein Lkw ist rund zwei Kilometer ohne Fahrer über die A64 gerollt.
von dpa

Ein führerloser Lkw ist rund zwei Kilometer über die Autobahn 64 bei Trier gerollt und schließlich gegen einen auf der Biewerbachtalbrücke stehenden bemannten Streifenwagen gekracht. Der Lastwagenfahrer hatte am späten Donnerstagabend eigenen Angaben zufolge technische Probleme mit seiner Bremsanlage, die er auf dem Standstreifen der Autobahn beheben wollte, wie ein Polizeisprecher am frühen Freitagmorgen sagte. Er stieg aus, um den Lkw zu überprüfen - da setzte sich das Fahrzeug «unvorhersehbar» in Bewegung, wie es hieß. Der Fahrer sei dann abgesprungen.

Der Laster habe deutlich an Fahrt aufgenommen und mehrfach die linke und rechte Leitschutzplanke gestreift. Dann sei er mit voller Wucht gegen den bemannten Streifenwagen der Autobahnpolizei auf dem Standstreifen gekracht. Die Beamten, die die Brücke wegen eines bevorstehenden Schwertransportes für den Gegenverkehr sperren wollten, wurden dabei leicht verletzt. Auch der Lkw-Fahrer verletzte sich beim Absprung. Alle drei wurden zur Beobachtung in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei schätzte den Sachschaden auf etwa 250.000 Euro. Für die Dauer der Bergungsarbeiten war die A64 für kurze Zeit voll und anschließend für rund drei Stunden einspurig gesperrt. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft sei eine technische Begutachtung des Lastwagens angeordnet worden.


Bildnachweis: © Thomas Banneyer/dpa/Symbolbild
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Großer Eisberg von Antarktis-Schelfeis abgebrochen
Aus aller Welt

Vom Brunt-Schelfeis der Antarktis hat sich ein gewaltiger Eisberg gelöst. Der Brocken ist halb so groß wie der Stadtstaat Hamburg. Mit dem Klimawandel habe der Abbruch wohl nichts zu tun, heißt es.

weiterlesen...
Gil Ofarim bekommt längere Frist für Geldauflage
Aus aller Welt

Gil Ofarim hatte sich einen antisemitischen Vorfall nur ausgedacht. Der Prozess gegen ihn wurde nach einer Entschuldigung des Musikers eingestellt. Die Geldauflage kann er bislang aber nicht zahlen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Großer Eisberg von Antarktis-Schelfeis abgebrochen
Aus aller Welt

Vom Brunt-Schelfeis der Antarktis hat sich ein gewaltiger Eisberg gelöst. Der Brocken ist halb so groß wie der Stadtstaat Hamburg. Mit dem Klimawandel habe der Abbruch wohl nichts zu tun, heißt es.

weiterlesen...
Gil Ofarim bekommt längere Frist für Geldauflage
Aus aller Welt

Gil Ofarim hatte sich einen antisemitischen Vorfall nur ausgedacht. Der Prozess gegen ihn wurde nach einer Entschuldigung des Musikers eingestellt. Die Geldauflage kann er bislang aber nicht zahlen.

weiterlesen...