21. Dezember 2023 / Aus aller Welt

Weihnachtskarpfen-Verkauf in Tschechien immer mehr in Kritik

In Tschechien gehört ein Karpfen zum Weihnachtsessen. Gegen den Brauch, die Fische lebend in Bottichen anzubieten und zu verkaufen, regt sich aber immer mehr Widerstand.

Ein Karpfen im Netz.
von dpa

Der Karpfen an Heiligabend gehört in Tschechien zu den Festtagen wie in Deutschland die Weihnachtsgans. Doch gegen den Brauch, die Fische lebend in Bottichen anzubieten und zu verkaufen, regt sich immer mehr Widerstand. Nach dem Discounter Lidl erlaubt nun auch die Supermarktkette Billa derartige Verkaufsstände nicht mehr vor ihren Geschäften, wie eine Sprecherin der Rewe-Tochter am Donnerstag sagte. Die Kunden hätten die Möglichkeit, abgepackten Fisch aus dem Kühlregal im Supermarkt zu erwerben.

Noch immer ist es in Tschechien weit verbreitet, den Karpfen lebend zu kaufen und am Stand ausnehmen zu lassen oder ihn bis zur Schlachtung in der heimischen Badewanne schwimmen zu lassen. Viele wollen sich von dieser Tradition nicht trennen, obwohl Kühlschränke längst in fast jedem Haushalt zu finden sind. Die Kampagne «Weihnachten ohne Gewalt» läuft gegen derartige Methoden seit Jahren Sturm. «Entgegen weit verbreiteter Vorstellungen sind Karpfen nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen sensible und erstaunlich intelligente Geschöpfe», teilte deren Sprecherin Tereza Vandrovcova mit.

Die Tierschutzorganisation «Compassion in World Farming» (Mitgefühl in der Weltlandwirtschaft) überreichte dem Parlament in Prag bereits Anfang Dezember eine Petition mit mehr als 10.000 Unterschriften. Sie fordert ein gesetzliches Verbot des Verkaufs lebender Fische. Die staatliche Veterinärbehörde SVS kontrollierte im vorigen Jahr 760 der mehr als 3000 Karpfen-Verkaufsstände. Dabei wurden in 2,2 Prozent der Fälle Missstände festgestellt. Trotz des Weihnachtsbrauchs liegt der Fischkonsum in Tschechien mit rund fünf Kilo im Jahr unter dem europäischen Durchschnitt.


Bildnachweis: © Daniel Karmann/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes
Aktuelle Nachrichten

Eingeschränkte Öffnungszeiten der Stadtverwaltung wegen Kirmes

weiterlesen...
Etliche Großstädte ohne Public Viewing zur EM
Aus aller Welt

In Fußball-Deutschland steht Public Viewing für kultiges Rudelkucken auf prall gefüllten Innenstadt-Plätzen. Doch diesmal winken etliche Großstädte beim Thema EM-Massenevent ab.

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 21
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 20.05. bis 26.05.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...

Neueste Artikel

Makah-Stamm darf wieder Grauwale jagen
Aus aller Welt

Die Ureinwohner des Makah-Stamms in den USA durften zuletzt 1999 einen Grauwal erlegen. Tierschützer protestierten - mit Erfolg. Ein Gericht stoppte die Waljagd. Nun machen die Behörden eine Ausnahme.

weiterlesen...
Mann bei SEK-Einsatz in Hamburg erschossen
Aus aller Welt

Anwohner alarmieren wegen einer «verhaltensauffälligen Person» die Polizei. Als die eintrifft, schießt der Mann auf die Polizisten. Daraufhin wird Verstärkung angefordert.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Makah-Stamm darf wieder Grauwale jagen
Aus aller Welt

Die Ureinwohner des Makah-Stamms in den USA durften zuletzt 1999 einen Grauwal erlegen. Tierschützer protestierten - mit Erfolg. Ein Gericht stoppte die Waljagd. Nun machen die Behörden eine Ausnahme.

weiterlesen...
Mann bei SEK-Einsatz in Hamburg erschossen
Aus aller Welt

Anwohner alarmieren wegen einer «verhaltensauffälligen Person» die Polizei. Als die eintrifft, schießt der Mann auf die Polizisten. Daraufhin wird Verstärkung angefordert.

weiterlesen...