23. Juni 2020 / Allgemeines

Haus Hohenbusch – Natur im Klosterpark erleben

Zwei neue Broschüren bieten ab sofort Informationen zur Natur im Klosterpark

Haus Hohenbusch, Klostergarten

Sommerblumen, Heilkräuter und Insektenvielfalt: Zwei neue Broschüren bieten ab sofort Informationen zur Natur im Klosterpark im Allgemeinen und zum Kräutergarten im Speziellen. Die Stadt Erkelenz und der Förderverein Hohenbusch laden damit ein, die Vielfalt des Klostergeländes zu erkunden.
 
Das Klostergut vor den Toren der Stadt Erkelenz ist in den letzten Jahren zu einem beliebten Ausflugsziel in der Kulturlandschaft zwischen der Aachener Region und dem Niederrhein geworden. Neben der bedeutenden Geschichte des ehemaligen Kreuzherrenklosters liegt das Augenmerk auf dem Thema „Naturkunde im Klosterpark“. Dazu gehören neben der Kräutervielfalt auch die Obstwiese, die rund 800 Quadratmeter große Sommerblumenwiese, das große Insektenhotel und die vier Bienenvölker, die im Klostergarten angesiedelt wurden.
In den neuen Broschüren werden die naturkundlichen Besonderheiten vorgestellt. 
 
Erhältlich sind die Informationsschriften im Rathaus von Erkelenz, auf Haus Hohenbusch und bei der Touristinfo Heinsberger Land in Heinsberg.
 
Vielfalt auf Haus Hohenbusch
Der Besuch von Haus Hohenbusch ist in jeder Hinsicht empfehlenswert: Ein weitläufiger Park mit altem Strauch- und Baumbestand und über 30 Meter hohen Mammutbäumen bringen die Besucher zum Staunen. Befestigte Fußwege mit Parkbänken laden zum Verweilen ein. In der Ausstellung zum früheren Klosterleben können die Gäste in die Geschichte eintauchen. Und das Klostercafé, das sich wunderbar in die Kulturlandschaft einpasst, bietet viele Köstlichkeiten. Frank Körfer, Vorsitzender des Fördervereins Hohenbusch, ist sich sicher: „Hohenbusch inspiriert – der Zauber des Ortes ist überall spürbar.“
 
Wer mehr Hintergrundwissen über die Kultur und die Natur auf Haus Hohenbusch erfahren möchte, dem sei eine der beliebten Führungen oder auch ein Seminar oder Vortrag empfohlen.
 
Naturkundliche und kulturhistorische Führungen
Förderverein Hohenbusch e.V.
Telefon: 0172-2072073
Email: info-hohenbusch@gmx.de

Meistgelesene Artikel

Earth Hour 2024 am 23. März auch in Erkelenz
Aktuelle Nachrichten

Nicht wundern, heute Abend ist Earth Hour - daher geht zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr das Licht aus!

weiterlesen...
Einbruch in Mehrfamilienhaus
Polizeimeldungen

Erkelenz (ots) - Zwischen 10.30 Uhr und 12 Uhr drangen Einbrecher am Donnerstag (21. Mär

weiterlesen...
Diebstahl eines BMW
Polizeimeldungen

Erkelenz (ots) - Zwischen Mittwochabend (13. März), 21 Uhr, und Samstagmorgen (16. März)

weiterlesen...

Neueste Artikel

Höchststrafe für «Rust»-Waffenmeisterin
Aus aller Welt

Eine Kamerafrau stirbt bei einem Western-Dreh durch eine Waffe, die von Alec Baldwin bedient wurde. Eine junge Waffenmeisterin erhält nun 18 Monate Haft. Auch Baldwin soll vor Gericht kommen.

weiterlesen...
Sturmböen und Gewitter: Bahnverkehr eingeschränkt
Aus aller Welt

Ein Unwetter fegt am Abend über Deutschland hinweg, sorgt in einigen Regionen für Sachschäden. Eine Fußgängerin wird in Bottrop verletzt, als ein Baum auf sie fällt. Auch der Bahnverkehr ist betroffen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Aktueller Mietspiegel in Erkelenz
Allgemeines

Die Stadtverwaltung hat den Mietspiegel zum Stand 01.01.2024 veröffentlicht. Dieser kann online abgerufen werden.

weiterlesen...
Jetzt mitwirken beim „Arbeitskreis Innenstadt“
Allgemeines

Gesucht werden Menschen, die sich konstruktiv für eine lebendige, zukunftsfähige Erkelenzer Innenstadt einbringen und engagieren

weiterlesen...