6. Dezember 2022 / Aus aller Welt

Kleiner Privatzoo sucht Paten für Krokodilbaby

Zoos haben hohe Energierechnungen, sie können Gas- und Stromverbrauch aber aus Tierschutzgründen nicht einfach kürzen. Ein kleiner Privatzoo wagt einen Rettungsversuch - mithilfe eines niedlichen Reptils.

Ein Beulenkrokodilbaby schwimmt in der Tropenhalle des «Seelter Reptilienhuus», einem privat geführten Zoo im niedersächsischen Saterland, durch das Wasser.
von dpa

Ein kleiner Privatzoo aus dem niedersächsischen Landkreis Cloppenburg sucht einen Paten für ein Krokodilbaby. Das in Mittelamerika beheimatete Beulenkrokodil kam aus deutscher Nachzucht bei einem professionellen Reptilienhalter in den seit 2019 bestehenden Zoo, sagte Florian Häselbarth, der Chef des Zoos «Seelter Reptilienhuus» ist.

Mit der Suche nach dem Paten verbinde der rein ehrenamtlich betriebene Zoo auch eine finanzielle Hoffnung, sagte Häselbarth. Denn mit dem neuen Jahr seien die drastisch gestiegenen Energiekosten nicht mehr aus den Eintrittspreisen zu finanzieren: «Ab Januar werden wir im Monat doppelt so viel zahlen müssen wie bisher.» Gesucht werde ein Pate, der längerfristig zuverlässig Geld spenden wolle.

Zoo droht ohne Patenschaft die Schließung

Sollte sich kein Pate finden, drohe dem Zoo mit seinem 60 bis 70 Tieren die Schließung. Für die Tiere sei dank der Vernetzung mit anderen Zoos allerdings in diesem Fall gesorgt, versicherte Häselbarth, der Biologielehrer von Beruf ist.

Der Zoo ist laut Häselbarth als regulärer Zoo anerkannt und nimmt auch an Artenschutzprogrammen teil. Keiner der großen Zoos in Deutschland habe so viele verschiedene Reptilienarten. Der Zoo nimmt auch vernachlässigte Reptilien auf, die von der Polizei und der Feuerwehr bei Einsätzen in Privathaushalten gefunden werden. Erst im Oktober wurde eine in Bremerhaven gefundene Giftschlange aufgenommen.


Picture credit: © Hauke-Christian Dittrich/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Tod von Doppelgängerin könnte Mord gewesen sein
Aus aller Welt

Eine Frau wird im Sommer tot in einem Auto entdeckt. Schnell glauben die Ermittler zu wissen, wer das Opfer ist. Doch der Fall ist komplizierter als zunächst vermutet.

weiterlesen...
Electrisize 2023 weitere Acts bekannt gegeben
Musik und Kultur

Zwei australische Rückkehrer, zwei niederländische Publikumslieblinge und ein Erkelenz...

weiterlesen...
Verkaufsautomat aufgebrochen
Polizeimeldungen

Erkelenz-Granterath (ots) - Ein auf der Heerstraße befindlicher Verkaufsautomat war das

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mehr als 3600 Tote bei Erdbeben in Syrien und der Türkei
Aus aller Welt

Erst bebt die Erde nachts sehr stark, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen. Und weitere Nachbeben werden befürchtet.

weiterlesen...
Rückhaltegebiete bester Schutz bei Überschwemmungen
Aus aller Welt

Über die Ufer getretene Flüsse können ganze Landstriche verwüsten, Ortschaften zerstören oder Menschen in den Tod reißen. Eine EU-Studie zeigt, welche Schutzmaßnahme am effizientesten sein könnte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mehr als 3600 Tote bei Erdbeben in Syrien und der Türkei
Aus aller Welt

Erst bebt die Erde nachts sehr stark, dann mittags erneut: Das ganze Ausmaß der Katastrophe an der türkisch-syrischen Grenze ist noch nicht abzusehen. Und weitere Nachbeben werden befürchtet.

weiterlesen...
Rückhaltegebiete bester Schutz bei Überschwemmungen
Aus aller Welt

Über die Ufer getretene Flüsse können ganze Landstriche verwüsten, Ortschaften zerstören oder Menschen in den Tod reißen. Eine EU-Studie zeigt, welche Schutzmaßnahme am effizientesten sein könnte.

weiterlesen...