13. Dezember 2022 / Aus aller Welt

Tödliche Schüsse in Frankfurt - Staatsanwaltschaft ermittelt

Ein Mann wird erschossen, der Schütze flüchtet. «Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren», sagt die Polizei.

Beamte der Spurensicherung im Einsatz.
von dpa

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat die Ermittlungen zu den tödlichen Schüssen im Stadtteil Rödelheim übernommen. Ob es schon Hinweise auf den Täter gibt, war allerdings weiter unklar. «Die Ermittlungen laufen auf Hochtouren», sagte ein Sprecher der Polizei. Details nannte er nicht.

Am Montagabend war in dem nordwestlichen Frankfurter Stadtteil ein Mann erschossen worden. Anwohner fanden den verletzten 56-Jährigen auf dem Gehweg und alarmierten die Polizei. Der Verletzte starb noch auf der Straße. Die Beamten sperrten den Tatort großräumig ab. Der Schütze flüchtete.

Erst in der vergangenen Woche war in Hessens größter Stadt ein 38 Jahre alter Mann auf offener Straße erschossen worden. Die Polizei nahm den mutmaßlichen Schützen fest. Der aus Aserbaidschan stammende 40-Jährige kam in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird wegen des Verdachts auf Totschlag ermittelt.


Picture credit: © Boris Roessler/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Wieder Stau in der Todeszone des Mount Everest
Aus aller Welt

Staus gibt es auf dem höchsten Berg der Welt immer wieder. Ein Grund dafür: Eine hohe Zahl von Bergsteigern, von denen viele nicht genug Erfahrung haben.

weiterlesen...
Mallorcas Polizei vertreibt Fußballfans mit Platzpatronen
Aus aller Welt

Randale deutscher Urlauber gehört am Ballermann zum Alltag. Diesmal setzte die mallorquinische Polizei Platzpatronen ein.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wieder Stau in der Todeszone des Mount Everest
Aus aller Welt

Staus gibt es auf dem höchsten Berg der Welt immer wieder. Ein Grund dafür: Eine hohe Zahl von Bergsteigern, von denen viele nicht genug Erfahrung haben.

weiterlesen...
Mallorcas Polizei vertreibt Fußballfans mit Platzpatronen
Aus aller Welt

Randale deutscher Urlauber gehört am Ballermann zum Alltag. Diesmal setzte die mallorquinische Polizei Platzpatronen ein.

weiterlesen...