24. April 2023 / Aus aller Welt

Jacke auf Oberleitung geworfen: ICE-Strecke gesperrt

Jugendliche haben sich am Wochenende lebensgefährlichen Unsinn erlaubt. Der Wurf einer Jacke und mehrerer Steine auf eine Oberleitung hat Konsequenzen - für die Teenager und den Bahnverkehr.

Die ICE-Schnellfahrstrecke in Grabow in Westmecklenburg wurde blockiert.
von dpa

Die Bundespolizei ermittelt gegen Jugendliche, die gestern den Zugverkehr auf der ICE-Schnellfahrstrecke in Grabow in Westmecklenburg gestoppt haben sollen. Ihnen wird gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr und Sachbeschädigung vorgeworfen, wie ein Sprecher der Bundespolizei heute in Rostock sagte.

Die Jungen im Alter von 13 bis 15 Jahren sollen von einer Brücke aus erst eine Jacke auf die Hochspannungsleitung der Bahnstrecke Berlin-Hamburg geworfen haben. «Das ist lebensgefährlicher Unsinn», sagte der Polizeisprecher.

Die Leitung steht unter 15.000 Volt Spannung und versorgt die Bahn mit Bahnstrom. Ein Stromabnehmer eines Zuges zwischen Berlin und Hamburg wurde blockiert, der Zug stoppte. Die Bahn stellte den Zugverkehr ein. Insgesamt entstanden mehr als eineinhalb Stunden Verspätung bei zwölf Zügen durch den Vorfall.

Als sich die Jacke verfing, sollen die Kinder auch noch versucht haben, sie mit Steinen von der Leitung wieder herunterzuwerfen. Dabei wurden Schäden unter anderem an einem Wetterunterstand verursacht. Die Gruppe wurde in der Nähe gestellt und an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.


Bildnachweis: © Bernd Wüstneck/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 26
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 24.06. bis 30.06.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...
Dein Erkelenz Wochenübersicht für die KW 27
Erlebe Dein Erkelenz

Was steht vom 01.07. bis 07.07.2024 in Erkelenz an?

weiterlesen...
Eingeschränkte Öffnungszeiten im ERKA.Bad
Aktuelle Nachrichten

Eingeschränkte Öffnungszeiten im ERKA.Bad

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach hochsommerlicher Hitze sinken Temperaturen wieder etwas
Aus aller Welt

Wer jüngst unter Temperaturen über 30 Grad gelitten hat, kann zunächst aufatmen. In der neuen Woche ist weniger Schwitzen angesagt. Zuckende Blitze und Donnergrollen kann es aber weiterhin geben.

weiterlesen...
CSD-Parade in Köln gestartet
Aus aller Welt

Bei einer der größten CSD-Paraden in Europa demonstrieren wieder viele tausend Menschen für ihre Rechte. Zurzeit ist das nötiger denn je - sagt ein prominenter Teilnehmer.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nach hochsommerlicher Hitze sinken Temperaturen wieder etwas
Aus aller Welt

Wer jüngst unter Temperaturen über 30 Grad gelitten hat, kann zunächst aufatmen. In der neuen Woche ist weniger Schwitzen angesagt. Zuckende Blitze und Donnergrollen kann es aber weiterhin geben.

weiterlesen...
CSD-Parade in Köln gestartet
Aus aller Welt

Bei einer der größten CSD-Paraden in Europa demonstrieren wieder viele tausend Menschen für ihre Rechte. Zurzeit ist das nötiger denn je - sagt ein prominenter Teilnehmer.

weiterlesen...