15. April 2024 / Aus aller Welt

Stichattacke gegen Priester während Gottesdienst

Schockmoment in der Kirche in Sydney: Mitten im Gottesdienst greift ein Mann einen Priester und Gläubige an. Ein Video hält die Attacke fest.

Sicherheitsleute stehen Wache vor der orthodoxen assyrischen Kirche.
von dpa

In der australischen Millionenmetropole Sydney ist es am Montag erneut zu einem Stich-Angriff mit mehreren Verletzten gekommen. Ein Mann sei festgenommen worden, teilte die Polizei von New South Wales auf der Plattform X (vormals Twitter) mit. In einer Pressemitteilung hieß es später, mehrere Menschen seien verletzt worden, aber nicht lebensgefährlich, und seien ins Krankenhaus gebracht worden.

Ein Opfer des Angriffs im westlichen Vorort Wakeley soll Medienangaben zufolge ein Priester der örtlichen Assyrer-Gemeinde sein, der am frühen Abend in der Kirche eine Messe abhielt. Im Internet veröffentlichte Aufnahmen, die aus der Live-Übertragung des Gottesdienstes stammen sollen, zeigten, wie während der Messe ein Mann auf den Priester zugeht und auf ihn einhiebt, bevor Anwesende heraneilen, um einzugreifen. Welchen Gegenstand er dafür benutzte, war nicht erkennbar.

Auch weitere Menschen verletzt

Rettungskräften zufolge wurde ein etwa Mitte 50-jähriger Mann mit Stichverletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Drei weitere Menschen würden mit Wunden an Armen und Händen vor Ort versorgt, berichtete der Sender ABC.

Die Einsatzkräfte riefen die Anwohner auf, die Umgebung zu meiden. Der Sender ABC berichtete von chaotischen Szenen, die sich vor dem Gotteshaus abspielten, wo sich neben Rettungskräften und Polizei auch eine große Menschenmenge einfand.

Die Polizei teilte nachts mit, zwei Polizisten seien verletzt und mehrere Polizeifahrzeuge beschädigt worden. Ein Polizist sei mit einem Metallgegenstand am Knie verletzt worden und hab einen abgebrochenen Zahn. Ein anderer Polizist sei von einem Ziegelstein und einem Zaunpfahl getroffen worden und habe einen Kieferbruch erlitten. Beide würden im Krankenhaus behandelt.

Erst am Samstag hatte ein psychisch kranker Mann in einem belebten Einkaufszentrum im Osten Sydneys auf Besucher mit einem Messer eingestochen und sechs Menschen getötet.


Bildnachweis: © Mark Baker/AP/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Jugendwort des Jahres»: Was folgt auf «goofy»?
Aus aller Welt

Mit «Gammelfleischparty» ging es los, es folgten unter anderem «Babo», «Smombie» und «cringe». Nun soll der neueste Jugendsprech gekürt werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

«Jugendwort des Jahres»: Was folgt auf «goofy»?
Aus aller Welt

Mit «Gammelfleischparty» ging es los, es folgten unter anderem «Babo», «Smombie» und «cringe». Nun soll der neueste Jugendsprech gekürt werden.

weiterlesen...