21. Dezember 2023 / Aus aller Welt

Jugendliche verletzt Mitschülerin mit Messer schwer

Messerattacke in einer Schule in Cuxhaven: Eine Jugendliche sticht auf eine Mitschülerin ein und verletzt sie schwer. Zuvor sollen beide in Streit geraten sein. Weitere Hintergründe sind unklar.

Ein Polizeiauto steht vor dem Gebäude einer Grund- und Hauptschule in Lüdingworth. Dort hat ein Mädchen ein anderes mit einem Messer schwer verletzt.
von dpa

Mit einem Messer hat eine 16-Jährige eine 15-jährige Mitschülerin in einer Cuxhavener Schule schwer verletzt. Die Verletzte wurde nach der Tat mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, wie ein Polizeisprecher sagte. Lebensgefahr bestehe nicht. Hintergrund des Messerangriffs sei eine Auseinandersetzung zwischen der Tatverdächtigen und dem Opfer. Worum es bei dem Streit ging, ist noch unklar.

Die Tat ereignete sich vor den Augen der anderen Mitschüler in einem Klassenraum der Lüdingworther Schule, einer Grund- und Hauptschule im gleichnamigen Ortsteil. Eine Lehrerin und Mitschüler hielten die 16-jährige Täterin von weiteren Tathandlungen ab. Gefahr für andere Schülerinnen und Schüler oder Lehrkräfte habe nicht bestanden, betonte der Sprecher. Gemeldet worden sei die Tat gegen 9.30 Uhr.

Niedersachsens Kultusministerin Julia Willie Hamburg kündigte eine genaue Aufklärung des Messerangriffs an. «Ich bin zutiefst bestürzt über diese Tat in einer unserer Schulen», sagte die Grünen-Politikerin. «Meine Gedanken sind in diesen Momenten bei dem verletzten Mädchen, seiner Familie und der gesamten Schulgemeinschaft.»

Es ist nicht das erste Mal, dass in einer Schule mit einem Messer zugestochen wurde. Ende Mai hatte ein 17-Jähriger in einer Toilette in einer Berufsschule in Wildeshausen bei Bremen einen 16-Jährigen mit einem Messer schwer verletzt. Der Heranwachsende wurde vom Landgericht Oldenburg im November wegen versuchten heimtückischen Mordes verurteilt, es ordnete die Unterbringung in einem psychischen Krankenhaus an.

Im Januar hatte ein 17-jähriger Schüler in einem Klassenraum an einem Berufskolleg in Ibbenbüren nördlich von Münster an der Landesgrenze zu Niedersachsen eine 55-jährige Lehrerin erstochen. Im April wurde der Jugendliche in der Justizvollzugsanstalt Herford tot aufgefunden.


Bildnachweis: © -/Nord-West-Media TV/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Polarlichter bringen Deutschlands Nachthimmel zum Leuchten
Aus aller Welt

Polarlichter haben am Wochenende für ein buntes Spektakel am Nachthimmel über Deutschland gesorgt. Auslöser dafür war ein extrem starker Sonnensturm.

weiterlesen...
Drei Neueröffnungen in der Innenstadt
Aktuelle Nachrichten

Drei Neueröffnungen in der Innenstadt

weiterlesen...
Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt
Märkte und Stadtfeste

Lambertusmarkt diesesmal auf dem Johannismarkt

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mindestens vier Tote bei Einsturz auf Mallorca
Aus aller Welt

Ein Restaurantbesuch wird für viele Menschen auf Mallorca zur Tragödie. Das Gebäude am Ballermann stürzt wie ein Kartenhaus ein.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für Mordauftrag im Rockermilieu
Aus aller Welt

An Pfingstsamstag 2023 wird ein Mann hinterrücks auf der Straße in Düsseldorf von zwei Männern erschossen. Der Auftraggeber der Tat wurde nun wegen Anstiftung zum Mord zu lebenslanger Haft verurteilt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mindestens vier Tote bei Einsturz auf Mallorca
Aus aller Welt

Ein Restaurantbesuch wird für viele Menschen auf Mallorca zur Tragödie. Das Gebäude am Ballermann stürzt wie ein Kartenhaus ein.

weiterlesen...
Lebenslange Haft für Mordauftrag im Rockermilieu
Aus aller Welt

An Pfingstsamstag 2023 wird ein Mann hinterrücks auf der Straße in Düsseldorf von zwei Männern erschossen. Der Auftraggeber der Tat wurde nun wegen Anstiftung zum Mord zu lebenslanger Haft verurteilt.

weiterlesen...