9. November 2022 / Aus aller Welt

Stell dir vor, du gewinnst 120 Millionen Euro

Beim Lotto versuchen viele Menschen ihr Glück, obwohl die Chancen denkbar schlecht stehen. Nun wurde der Eurojackpot mit einem Lottoschein geknackt, der in Berlin abgegeben wurde. Ein Sprecher rät dazu, besonnen zu reagieren.

Der Eurojackpot war mit 120 Millionen Euro prall gefüllt.
von Meyel L

Der mit 120 Millionen Euro gefüllte Eurojackpot ist geknackt worden. Der Schein mit der glücklichen Zahlenkombination wurde in Berlin abgegeben - für Deutschland ist die Gewinnsumme ein Rekord. Bisher hat sich der Gewinner oder die Gewinnerin nicht gemeldet, wie der Sprecher von Lotto Berlin, Thomas Dumke, am Mittwoch sagte. Der Schein für 20,50 Euro sei am Dienstag kurz vor Annahmeschluss anonym in einer Annahmestelle im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf abgegeben worden.

Was empfiehlt der Experte bei einem so hohen Gewinn? Dumke rät zur Verschwiegenheit und zu einer gewissen Ruhe. «Es ist wirklich so, dass man erstmal zur Ruhe kommen sollte. Man sollte sich auch nicht drängeln lassen», sagte er. Man könne den Gewinn jetzt geltend machen und habe dann drei Jahre Zeit, um das Geld abzuholen.

Rekordgewinn für Deutschland

Bisher habe in Berlin ausschließlich ein Großgewinner seinen Gewinn nicht abgeholt, sagte Dumke. Das sei im Jahr 1991 gewesen. Damals sei es um 1,6 Millionen D-Mark im Spiel 77 gegangen. «Das ist der einzige Großgewinn, der in Berlin nicht abgeholt wurde.» Er sei daher guter Hoffnung, dass sie den Gewinn auch diesmal übergeben könnten.

Mit dem geknackten Eurojackpot hat jemand einen Rekordgewinn für Deutschland aufgestellt. Mit den Gewinnzahlen 15 - 17 - 23 - 35 - 38 und den beiden Eurozahlen 4 und 9 lag nach 16 Ziehungen ohne Hauptgewinn erstmals wieder ein Spieler oder eine Spielerin richtig, wie Westlotto nach der Ziehung in Helsinki mitteilte. Die Gewinnwahrscheinlichkeit beim Eurojackpot liegt bei 1 zu 140 Millionen.

In der zweiten Gewinnklasse durften sich den Angaben zufolge 17 weitere Tipper oder Tippgemeinschaften über einen Millionengewinn freuen. 1 209 751,50 Euro gingen viermal nach Baden-Württemberg, dreimal nach Bayern, je zweimal nach Berlin, Rheinland-Pfalz und Hessen sowie einmal nach Nordrhein-Westfalen. Dazu gab es je einen Gewinner in Dänemark, Ungarn und Polen.

Was würde man mit so viel Geld wohl machen?

Wenn man von so einer Millionensumme hört, dürften manche Menschen ins Grübeln kommen. Wer eine solche Summe auf dem Konto hätte, könnte es sich zum Beispiel lange gut gehen lassen. Der Gewinner könnte sich etwa 50 Jahre lang Monat für Monat 200 000 Euro auszahlen lassen und diese verleben - ohne schlechtes Gewissen, denn Zinsen und Zinseszinsen sind noch gar nicht eingerechnet.

Natürlich wäre es auch möglich, sich von der Riesensumme Dinge zu gönnen, die sich die allermeisten nie leisten könnten. Vor rund fünf Jahren wurde der rosafarbene 59,6 Karat schwere Diamant «Pink Star» bei einer Auktion für 71,2 Millionen Dollar (damals umgerechnet etwa 67 Millionen Euro) verkauft. Gäbe es ihn zwei Mal, könnte ihn der Lottogewinner also fast doppelt kaufen.

Als teuerstes Auto der Welt gilt der Boat Tail von Rolls-Royce für bis zu etwa 26 Millionen Euro. Bei 120 Millionen könnte das Exemplar locker vier Mal in der Garage stehen. Dumm nur: Es gibt das Automobil weltweit nur drei Mal. Man könnte das Geld natürlich auch für wohltätige Zwecke und vieles anderes einsetzen.

In den USA lag ein Jackpot bei zwei Milliarden Dollar

Der Vorstand von Lotto Berlin, Hansjörg Höltkemeier, empfahl am Mittwoch, einen solchen Gewinn äußerst vertraulich zu behandeln und allenfalls die engste Familie zu informieren. «Keinesfalls sollte ein solcher Gewinn vom Gewinner öffentlich bekannt gegeben oder gefeiert werden», wurde Höltkemeier in einer Mitteilung zitiert.

In den USA wurde sogar ein Jackpot der Lotterie Powerball in Höhe von rund zwei Milliarden Dollar geknackt. Der siegreiche Spielschein sei im US-Bundesstaat Kalifornien gekauft worden, teilten die Veranstalter am Dienstag mit. Die Zahlen darauf: 10, 33, 41, 47, 56 und als Zusatzzahl 10. Es handele sich um die höchste Jackpot-Summe in der Geschichte der seit 1992 bestehenden Lotterie.

Wenn der Gewinner, der zunächst noch nicht identifiziert war, allerdings alles sofort bar ausbezahlt haben will, bekommt er aufgrund von verschiedenen Abzügen nicht die Gesamtsumme von 2,04 Milliarden Dollar (umgerechnet knapp 2,03 Milliarden Euro) sondern rund 998 Millionen Dollar. Der Gewinner könnte aber auch eine jährliche Auszahlung von Teilsummen wählen.

Zurück zum Eurojackpot: Hier wurde die Obergrenze zuletzt von 90 auf 120 Millionen Euro angehoben. Zum zehnjährigen Bestehen der europäischen Lotterie änderten die 18 Teilnehmerländer Ende März die Regeln entsprechend. Im Mai räumte eine Tippgemeinschaft aus Nordrhein-Westfalen 110 Millionen Euro ab und stellte damit einen Rekordgewinn für Deutschland auf. Der wurde jetzt übertroffen. Ein Maximal-Jackpot von 120 Millionen Euro war vorher erst einmal geknackt worden. Der Gewinn ging im Juli nach Dänemark.

Die hohe Summe baut sich auf, wenn kein Spieler die gezogenen Zahlen 5 aus 50 und die Eurozahlen (Zusatzzahlen) 2 aus 12 richtig ankreuzt. Das nicht verteilte Geld aus der ersten Gewinnklasse wandert dann in den Jackpot für die nächste Ziehung. Ziehungsort ist Helsinki, koordiniert wird die Lotterie von Westlotto in Münster.


Bildnachweis: © Bernd Weißbrod/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Alle Erkelenzer St. Martinszüge 2022
Aktuelle Nachrichten

Eine Übersicht Stand: 27.10.2022

weiterlesen...
Früh hohe Werte: Grippewelle in Deutschland hat begonnen
Aus aller Welt

Vor der Corona-Pandemie begannen Grippewellen meist nach dem Jahreswechsel. Mit Maskentragen etwa kam die Verbreitung von Influenza dann lange zum Erliegen. Das scheint sich wieder zu ändern.

weiterlesen...
Schnell, hell, selten: Leoniden-Sternschnuppen am Himmel
Aus aller Welt

Das diesjährige Maximum der Leoniden steht an. Die Sternschnuppen sind ein beliebtes Himmelsspektakel - wer sie sehen will, kann versuchen, sich exakt zu positionieren.

weiterlesen...

Neueste Artikel

Tatort Schulweg - 14-Jährige stirbt nach Angriff
Aus aller Welt

«Hier ist die Welt noch in Ordnung» - dieser Satz würde das Örtchen Illerkirchberg südlich von Ulm ganz gut beschreiben. Bis Montagmorgen zumindest. Ein schreckliches Verbrechen erschüttert die Gemeinde.

weiterlesen...
Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer Innenstadt geräumt
Aus aller Welt

Großeinsatz für die Polizei in Düsseldorf. Wegen einer «abstrakten Bedrohungslage» müssen die Weihnachtsmärkte am Montagnachmittag für mehrere Stunden schließen. Dann gibt es Entwarnung.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tatort Schulweg - 14-Jährige stirbt nach Angriff
Aus aller Welt

«Hier ist die Welt noch in Ordnung» - dieser Satz würde das Örtchen Illerkirchberg südlich von Ulm ganz gut beschreiben. Bis Montagmorgen zumindest. Ein schreckliches Verbrechen erschüttert die Gemeinde.

weiterlesen...
Weihnachtsmärkte in der Düsseldorfer Innenstadt geräumt
Aus aller Welt

Großeinsatz für die Polizei in Düsseldorf. Wegen einer «abstrakten Bedrohungslage» müssen die Weihnachtsmärkte am Montagnachmittag für mehrere Stunden schließen. Dann gibt es Entwarnung.

weiterlesen...