7. September 2021 / Polizeimeldungen

PKW durch Pferd beschädigt

Zeugen gesucht

von TP

Quelle: Presseportal

Am 4. September (Samstag), gegen 17.30 Uhr, befuhr eine Kutsche, begleitet von zwei Reitern den Feldweg der Houverather Heide. Hierbei passierten sie einen PKW, der versetzt auf dem Feldweg stand. Der Besitzer des Wagens kam mit einem der Reiter zunächst ins Gespräch. Kurze Zeit später nahm der PKW-Besitzer nach eigenen Angaben einen Knall wahr und wurde von seinem Begleiter auf einen Zusammenstoß zwischen Pferd und PKW aufmerksam gemacht. Durch den Kontakt entstand eine Beschädigung am Fahrzeug. Die Reiter und die Kutsche entfernten sich daraufhin. Der beschriebene Reiter hatte schwarze kurze Haare, war augenscheinlich Deutscher und trug einen schwarzen Reithelm. Die Polizei bittet die Reiter und den Kutscher sowie weitere Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sich beim Verkehrskommissariat in Heinsberg zu melden, Telefon 02452 920 0. Auch online können Sie Hinweise zur Tat geben. Dies ist auf der Internetseite der Polizei Heinsberg möglich oder über den direkten Link: https://polizei.nrw/artikel/anzeige-hinweis

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg
Pressestelle
Telefon: 02452 / 920-0
E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Meistgelesene Artikel

Coronatest: Zentrale Anlaufstelle des DRK
Aktuelle Nachrichten

Ab Donnerstag, dem 1. April, können sich Bürger*innen im Hotel am Weiher auf Corona testen

weiterlesen...
Karnevalsumzüge 2019
Erlebe Dein Erkelenz

Alle wichtigen Infos zu den Karnevalsumzügen 2019 im Erkelenzer Stadtgebiet

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Kita-Platz
Aktuelle Nachrichten

Jetzt noch schnell anmelden!

weiterlesen...
Gedenken der Kriegstoten
Aktuelle Nachrichten

Bezirksausschuss Erkelenz-Mitte möchte die Erinnerung wachhalten

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

PKW streift Radfahrer
Polizeimeldungen

Zeugen gesucht

weiterlesen...
Anlagebetrug mit angeblichen Bitcoin-Gewinnen
Polizeimeldungen

Die Polizei bittet um erhöhte Vorsicht

weiterlesen...